Robert Ackermann eröffnet das Seehasen-Musical.
Robert Ackermann eröffnet das Seehasen-Musical. (Foto: Lydia Schäfer)
Lydia Schäfer

Robert Ackermann, Präsident des Seehasenfestausschusses, hat am Donnerstagabend im GZH die Gäste zum Eröffnungsmusical „Schreck an Deck“ der Grundschulen Fischbach und Schnetzenhausen begrüßt. Zahlreiche Ehrengäste, darunter auch Peter Schindler, Komponist des Musicals, waren anwesend. Auch Ackermanns Vorgänger im Amt, Hermann Dollak, der jetzt zum Ehrenpräsident des Festausschusses ernannt wurde, ließ sich das Stück nicht entgehen. Außerdem war Oberbürgermeister Andreas Brand mit seiner Familie vor Ort, um nach dem Seehasenmusical das Seehasenfest für eröffnet zu erklären.

Brand lobte die Leistung der Schüler: „Ihr habt fast ein Jahr regelmäßig geprobt, habt bestimmt auf einiges verzichtet, aber hoffentlich auch viel Freude bei den Proben gehabt. Einen riesigen Applaus für euch, ihr habt uns einen wunderbaren Abend bereitet“, schloss Brand seine Worte an die Schüler.

Im Anschluss gab es noch Blumen für Gaby Gerdau (Regie), für Rita Ley (sportliche Choreografie) und für Christine Waggershauser für ihre Gesamtleitung. Auch der Komponist erhielt eine Blume und rief dabei übermütig ins Publikum: „Ich habe nur die Musik gemacht, die Schüler haben sie mit Leben gefüllt.“

Mit Blick auf die zahlreichen Geschenke und Blumen, die auf der Bühne standen, gestand Andreas Brand: „Ich habe gar nicht soviel Personen auf meiner Liste stehen, denen ich Geschenke überreichen soll. Das verwirrt jetzt“ – und die Verwirrung reichte so weit, dass der Scheck über 1500 Euro später hinter der Bühne übergeben wurde und nicht wie gewohnt auf der Bühne.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen