Kluftinger Narren feiern Fasnetserweckung

Lesedauer: 2 Min
 Mit einem neu einstudierten Tanz erwecken die Klufterner Narren auf dem Schulplatz offiziell ihre Fasnet 2019.
Mit einem neu einstudierten Tanz erwecken die Klufterner Narren auf dem Schulplatz offiziell ihre Fasnet 2019. (Foto: ANDY HEINRICH)

Die Narrenzunft Kluftern hat am Sonntagabend auf dem Vorplatz der Grundschule offiziell den Beginn der fünften Jahreszeit gefeiert. Im Rahmen der Fasnetserweckung zeigten sich Göhrelöchner, Widerwurz samt Schloßbur und Kluftinger Rebleut so gar nicht verschlafen und überraschten mit einem neu aufgelegten Erweckungstanz. „Lasst uns alle vom Fasnetsvirus befallen sein, lasst uns unsere Häuser schmücken und gemeinsam zahlreich beim Narrenbaumstellen und beim Dorfumzug teilnehmen“, sagte Zunftmeister Andreas Lamm. Höhepunkt der Veranstaltung, die von der Lumpenkapelle Kluftern begleitet wurde, war die Taufe der Frischlinge Florian und Sarah Vogt (Schloßbur) sowie von Giuliana Palermo (Widerwurz). „Die Zeit ist reif, das Häs ist aus dem Schrank, nun brauen wir den Fasnettrank. Ein paar Kräuter und das kostbare Zunftmeisterblut tut allen Kluftinger Narren gut“, sagte Lamm, bevor die Zeremonie mit einem dreifachen „Göhrelöchner – hopp hopp“, mit Tanz und viel Musik ihr vorläufiges Ende hatte und die Narrenschar in der warmen Zunftstube bei einem gemütlichen Hock den Auftakt ihrer Fasnet weiterfeierte. Für den Zunftabend am 23. Februar startet der Vorverkauf bereits am 9. Januar in der Zunftstube. Die Dorffasnet in Kluftern startet am 28. Februar mit der Befreiung der Grundschüler um 9 Uhr. Nach dem anschließenden Rathaussturm geht’s für die Narren um 14 Uhr mit dem Dorfumzug sowie dem Narrenbaumstellen weiter. Foto: Andy Heinrich

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen