Kinderuni entdeckt die grundlegenden Bausteine des Körpers

Lesedauer: 3 Min
 An der Kinderuni lernen die Kleinen viel Spannendes und Interessantes. Die nächsten Kurse finden an der DHBW am Fallenbrunnen s
An der Kinderuni lernen die Kleinen viel Spannendes und Interessantes. Die nächsten Kurse finden an der DHBW am Fallenbrunnen statt. (Foto: lre)
Schwäbische Zeitung

Diesmal geht es bei der Kinderuni ganz schön wissenschaftlich zu. Die Teilnehmer werden zu Forschern und erkunden ihre Sinnesorgane. Über diese nehmen wir unsere Umwelt wahr. Was aber passiert, wenn sie ausfallen? Ohne sie sind weder Mensch noch Tier überlebensfähig. Die Gruppe der Fünf- bis Sechsjährigen befasst sich mit diesem spannenden Thema.

Die Sechs- bis Siebenjährigen beschäftigen sich mit einem Tierschutzthema. Walfang hat in Japan 30 Jahre lang nicht stattgefunden. Nun werden dort wieder die großen Meeressäuger erlegt. Welche Wale werden dabei gejagt und welche Folgen hat das für die Umwelt? Darf man wegen Traditionen gegen internationale Gesetze verstoßen? Die Fragen sollen gemeinsam beantwortet werden.

Zucker ist süß und in vielen Lebensmitteln enthalten, die ganz schön lecker schmecken. Auch weiß jedes Kind: Zu viel Zucker ist ungesund. Doch wann ist es wirklich zu viel Zucker? Und wo versteckt sich Zucker, wo wir es vielleicht gar nicht erwarten? Die Sieben- bis Achtjährigen entlarven die Zuckerfallen.

In der Junior-Uni geht’s richtig tief in den menschlichen Körper und zwar dem genetischen Code auf die Spur. Alle Lebewesen – also Menschen, Tiere und Pflanzen – besitzen Gencodes. Was verbirgt sich dahinter? Was sind Aminosäuren? Diesen Fragen gehen die Forscher ab neun Jahren nach und machen außerdem einen Gencode selbst sichtbar.

Die Seminare finden von 10 bis 11.30 Uhr am Samstag, 15. Februar, in den Räumlichkeiten der DHBW am Fallenbrunnen 2 in Friedrichshafen statt. Am Samstag, 14. März, finden die nächsten Seminare am selben Ort statt. Im Fallenbrunnen wird in den großen Ferien auch wieder die Sommerakademie zum Forschen, Tüfteln und Basteln einladen und zwar Montag bis Freitag, 3. bis 7. August. Anmeldungen sind auch während des laufenden Schuljahres möglich. Das Registrierungsformular zur Erstanmeldung gibt es auf der Webseite. Wer noch unsicher ist, hat einmalig die Gelegenheit, sich kostenlos anmelden.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen