Kinder können die Geheimschrift ihrer Urgroßeltern kennenlernen

 Noch immer finden sich in Schubladen und auf Dachböden handschriftliche Zeugen dieser Kulturtechnik, die die Teilnehmer kennenl
Noch immer finden sich in Schubladen und auf Dachböden handschriftliche Zeugen dieser Kulturtechnik, die die Teilnehmer kennenlernen. (Foto: Schulmuseum Friedrichshafen)
Schwäbische Zeitung

Eine alte Schrift wird wieder lebendig: Das Schulmuseum Friedrichshafen lädt am Sonntag, 25. Juli, im Rahmen des KulturCampus im Kulturhaus Caserne im Fallenbrunnen zu einem Workshop „Sütterlin lesen und schreiben“ ein. Von 14 bis 16 Uhr nimmt die Leiterin des Schulmuseums, Friederike Lutz, Jung und Alt mit in das Abenteuer des Schreibens mit Tinte und Feder.

Laut Pressemitteilung hat die von den Nationalsozialisten aus den Klassenzimmern verbannte Schrift ihren eigenen Reiz. Noch immer finden sich in Schubladen und auf Dachböden handschriftliche Zeugen dieser Kulturtechnik, die die Teilnehmer hier kennenlernen. „Für Kinder eine Geheimschrift, für die ältere Generation vielleicht der Schlüssel zu alten Familiendokumenten“, so die Mitteilung. Interessenten können ihr Ticket unter www.kulturhaus-caserne.de/Programm lösen. Aber auch spontane Gäste von sieben bis 99 Jahren sind willkommen.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen