Keine Nachfolgesorgen im Vorstand des TC Kluftern

Lesedauer: 4 Min
Die 2019 neu und wiedergewählten Vorstandsmitglieder des TC Kluftern: (von links) Sportwart Ralf Holverscheid, Jugendwart Mathia
Die 2019 neu und wiedergewählten Vorstandsmitglieder des TC Kluftern: (von links) Sportwart Ralf Holverscheid, Jugendwart Mathias Messmer, Schatzmeister Michael Burmeister, Vorsitzender Franz-Josef „Jupp“ Mennel, Zweiter Vorsitzender Josef Arnold. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Erfolgreich ist der Tennisclub Kluftern nicht nur im kontinuierlichen Aufbau seiner Jugend, wie die an der diesjährigen Mitgliederversammlung berichteten Erfolge der jüngsten Tennismannschaften zeigen. 2018 belegten die Mädchen Platz zwei in ihrer Fünfergruppe der Bezirksstaffel, ebenso die Kids der U10 auf dem Midcourt in ihrer Sechsergruppe und das U10-Kleinfeld-Team durfte die oberste Stufe des Siegertreppchens, nämlich Platz eins der Sechsergruppe, besteigen. Seit fünf Jahren investieren die Klufterner Tennisfreunde ein großes Maß an menschlichem und finanziellem Engagement in die Zukunft ihres Lieblingssports, heißt es in einem Bericht des Vereins.

In den Ressortberichten von Vorstand Hans Härle, Schatzmeister Michael Burmeister, Sportwart Reinhard Knöfel und Jugendwart Dirk Kleiner kam zum Ausdruck, dass auch Spiel und Spaß der Erwachsenen einen wichtigen Stellenwert im sportlichen und geselligen Leben des Vereins einnehmen. Ein sehr ausgeglichenes finanzielles Ergebnis, die sorgfältige Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung und die gemeinsame Ausarbeitung eines Jugendschutzkonzepts mit dem benachbarten FC Kluftern bilden die Grundlage für die Bewältigung vielfältiger Aufgaben des Jahres 2019. Der Club hat einige Investitionen zu stemmen, von denen der größte Brocken die Erneuerung der Bewässerungsanlage sein wird.

An zupackenden Händen fehlt es dem derzeit 215 Mitglieder zählenden Verein nicht. An Leuten, die bereit sind, dafür Vorstandsverantwortung zu übernehmen, krankt es jedoch wie andernorts. Mit dem Ziel, das Vorstandsteam zu stärken und die Abläufe strukturell zu vereinfachen, beschloss die Mitgliederversammlung einstimmig, den Vorstand von neun auf sechs Posten zu verkleinern und die Satzung entsprechend zu ändern. Unter diesen modernisierten Voraussetzungen fanden sich geeignete Kandidaten für die zur Wahl stehenden Vorstandsämter. Um dem neuen Team Raum zur Entfaltung zu geben, trat Hans Härle, seit 1998 erster Vorsitzender, zurück. Bereits 2018 war er mit dem Wunsch angetreten, es möge sich bald ein Nachfolger finden. Die Anwesenden wählten Franz-Josef Mennel. Als zweiter Vorsitzender trat Josef Arnold in die Fußstapfen seines Bruders Gebhard Arnold, der diese Aufgabe seit 1993 ausgeübt hat. Der neue Sportwart heißt Ralf Holverscheid, sein Vorgänger Reinhard Knöfel blickt auf 20 Jahre Tätigkeit zurück. Dirk Kleiner wendet sich nach engagierten vier Jahren anderen Aufgaben zu. Sein Nachfolger als Jugendwart ist Mathias Messmer, seit fünf Jahren Trainer des Clubs. Michael Burmeister garantiert mit seiner Wiederwahl zum Schatzmeister die Kontinuität des Vorstands. Darüber hinaus erklärten sich alle bereit, die „Neuen“ mit Rat und Tat zu unterstützen. Als Dank und Anerkennung ihrer langjährigen ehrenamtlichen Dienste für den Verein gab es eine herzliche, von Geschenken begleitete Verabschiedung aus dem Vorstand und Hans Härle wurde unter Applaus der versammelten Mitglieder zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen