Kein Schmusekurs am Valentinstag: Youngstars empfangen Mimmenhausen

Lesedauer: 2 Min
Leon Zimmermann (links) und seine Mitspieler freuen sich auf das Rückspiel gegen Mimmenhausen.
Leon Zimmermann (links) und seine Mitspieler freuen sich auf das Rückspiel gegen Mimmenhausen. (Foto: Günter Kram/PR)
Schwäbische Zeitung

Friedrichshafen - Derbyzeit bei den Volley YoungStars: Am Freitag, 14. Februar, empfangen die Häfler Zweitliga-Volleyballer den TSV Mimmenhausen. Spielbeginn in der ZF Arena ist um 20 Uhr.

Mit Spielertrainer Christian Pampel hat sich das Team aus dem Salemer Teilort Mimmenhausen an die Tabellenspitze der zweiten Liga geschmettert. War das zu erwarten? „Auf jeden Fall“, sagt YoungStars-Trainer Adrian Pfleghar. Schließlich hätte der TSV ein Team mit einigen bundesligaerfahrenen Spielern. Dazu gehören außer Christian Pampel auch Zuspieler Federico Cipollone und Diagonalangreifer Jonas Hoffmann.

Außerdem wird es ein Wiedersehen mit weiteren alten Bekannten geben, denn auch die Angreifer Michael Kasprzak, Severin Hauke und Heiko Schlag sowie Mittelblocker Johannes Becker sind alle am Bundesstützpunkt in Friedrichshafen ausgebildet worden.

Auf dem Spielfeld zählen Freundschaften jedoch nicht und einen Schmusekurs am Valentinstag wird es nicht geben, sagen die Häfler. „Wir wollen unsere Leistung aus der Hinrunde zurechtrücken“, kündigt Pfleghar an. Damals unterlagen die YoungStars in drei Sätzen.

In welcher Formation die Häfler auflaufen werden, vermag der Trainer noch nicht zu sagen. Nach mehreren Krankheitswellen in den vergangenen Wochen fällt die Entscheidung spontan.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen