Kapitän Vincic bleibt dem VfB Friedrichshafen treu

 Dejan Vincic hat seinen Vertrag mit dem VFB Friedrichshafen verlängert.
Dejan Vincic hat seinen Vertrag mit dem VFB Friedrichshafen verlängert. (Foto: Günter Kram)
Schwäbische Zeitung

Kurz vor dem ersten Finalspiel in der Volleyball-Bundesliga hat der VfB Friedrichshafen die Weichen für die Zukunft gestellt. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, hat Kapitän und Zuspieler Dejan Vincic seinen Vertrag vorzeitig verlängert und wird mindestens ein weiteres Jahr beim Bundesligarekordmeister Regie führen. Der 34-Jährige, der schon türkischer und slowenischer Meister wurde und mit Slowenien die Europaliga gewann, fühlt sich „sehr wohl in Friedrichshafen“, wie er sagt.

„Wir haben die Chance, die Meisterschaft zu holen“, sagt Dejan Vincic nicht ohne Stolz. „Ich weiß, dass das in Friedrichshafen öfter vorkommt. Aber für die meisten Spieler ist das etwas Außergewöhnliches. Ich habe dazu erst das vierte Mal in meiner Karriere die Chance.“ Vincic brennt in diesen Tagen lichterloh. Im Training hechtet der 34-Jährige nach jedem Ball. Er will als Kapitän ein Zeichen setzen. Auch seine Vertragsverlängerung ist für ihn ein solches. „Diese Mannschaft hat großes Potenzial, nicht nur in dieser Finalserie“, sagt er. „Ich fühle mich in Friedrichshafen sehr wohl.“

Und das hat verschiedene Gründe. Dass er Champions League spielen kann, ist für ihn eine große Sache. Vincic spricht außerdem vom „bestorganisiertesten Club“, bei dem er bisher gespielt hat. „Meine Familie ist gern in Friedrichshafen und sie mögen den See. Andersherum ist es für mich nicht so weit, meine Frau und die Kinder in Slowenien zu besuchen.“ Für Dejan Vincic ist Friedrichshafen deshalb schon nach einem Jahr „Heimat geworden“, wie er erzählt. „Ich fühle mich geehrt, dass der Club weiter mit mir arbeiten möchte.“

Geschäftsführer Thilo Späth-Westerholt hat schon frühzeitig Gespräche mit dem slowenischen Vize-Europameister geführt. „Dejan ist nicht nur ein hervorragender Zuspieler, sondern auch als Persönlichkeit wichtig für das Team“, sagt er. „Er ist ein wichtiger Spieler für uns. Deshalb wollten wir ihn auch halten.“ Um Vincic herum wird in den kommenden Wochen und Monaten nach den Finalspielen die Mannschaft für Herbst 2021 entstehen. Jetzt zählt allerdings vor allem das Duell gegen die BR Volleys.

Dafür schuftet Vincic gerade besonders. Nach seinen Titeln in Slowenien und der Türkei will er unbedingt einen aus Deutschland hinzufügen. „Wir dürfen uns zwar von den beiden Normalrundensiegen gegen Berlin nicht blenden lassen“, weiß er. „Wir wissen aber trotzdem, wie man Berlin schlagen kann.“

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Verschärfte Notbremse? Das Kreisgesundheitsamt beobachtet das Infektionsgeschehen genau. Foto: Christoph Soeder/DPA

„Notbremse“ in Baden-Württemberg - diese Regeln gelten ab Montag

Die Entscheidung über die sogenannte „Notbremse“ der Bundesregierung dauert der Landesregierung zu lang. Sie sorgt selbst für Fakten im Südwesten. Diese Regeln gelten ab Montag.

"Wir warten nicht auf den Bund, wir müssen jetzt handeln", sagt Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne).

Die Corona-Verordnung des Landes müsse man ohnehin am Wochenende verlängern, heißt es. 

Am Freitagnachmittag gab das Sozialministerium die zentralen Punkte der überarbeiteten Corona-Verordnung bekannt, die aber ...

AfD

AfD-Fraktionschef Gauland gegen Covid-19 geimpft

Der Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alexander Gauland (80), hat sich gegen Covid-19 impfen lassen. Ein Mitarbeiter der Fraktionschefs teilte am Freitagabend auf Anfrage mit, der AfD-Ehrenvorsitzende habe das Vakzin bereits am Donnerstag erhalten.

Zu der Frage, welcher Impfstoff ihm verabreicht wurde, wolle sich Gauland nicht äußern. „Das sieht er als persönliche Angelegenheit an“, sagte sein Mitarbeiter.

Auf ihrem Bundesparteitag in Dresden hatte die AfD am vergangenen Wochenende eine Erklärung verabschiedet, in ...

Mehr Themen