Die Drittligavolleyballer des VfB Friedrichshafen haben am Wochenende eine 0:3-Niederlage (19:25, 20:25, 22:25) beim Volleyballinternat Frankfurt hinnehmen müssen. Mit stark geschwächter Mannschaft war für die „Herren 2“ nicht mehr drin.

Gerade mal neun Mann stark war das gesamte Häfler Team, das ohne Coach an der Seitenlinie auskommen musste. Dietrich Penner, Fabian Kohl, Fabian Feiri, Marc Moosherr, Jovan Markovic, Jakob Elsäßer, Elias Mex, Michael Haug und Axel Stöferle gaben ihr Bestes. Doch war das gegen das motivierte Team von DVV-Trainer Matus Kalny nicht gut genug. „Die Frankfurter Jungs haben besser gespielt als je zuvor“, lobte Feiri die Leistung der Jugendnationalmannschaft. Vor allem mit zahlreichen Assen konnte das Internat entscheidende Punkte machen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen