Ingo Aust und Peter Heidecke sind am schnellsten

Lesedauer: 3 Min
 Klassische Karossen wie dieser BMW gehen bei der 20. Bodensee Oldtimer Rallye auf die Rennstrecke.
Klassische Karossen wie dieser BMW gehen bei der 20. Bodensee Oldtimer Rallye auf die Rennstrecke. (Foto: Herbert Schneider)
Siegfried Großkopf

Den Sieg bei der 20. Oldtimer Bodensee-Rallye nach fünf Wertungsprüfungen hat das Team Ingo Aust und Peter Heidecke aus Uhldingen-Mühlhofen eingefahren. Das Duo gewann in einem Porsche 911 Carrera Targa Baujahr 1985 vor Klaus und Cahterine Brugger aus Kressbronn in einem BMW 3.0 CSi Baujahr 1973.

Dritte wurden Armin Labor und Nicolai Kröger aus Markdorf in einem Mercedes SL Baujahr 1987 vor Hans-Bernd Kilian und Klaus Köhler aus Markdorf in einem Triumph Spitfire 1500 Baujahr 1981. Start und Ziel der 56 Fahrzeuge war das Zeppelin Museum beziehungsweise die Messe.

Einige der Teilnehmer sind von Anfang an dabei, viele seit vielen Jahren. Die 20. Bodensee Oldtimer-Rallye am Wochenende vermittelte den Eindruck einer großen harmonischen Familie, in der man sich nicht nur kennt, sondern auch schätzt. So war der Gründungsvorsitzende und jahrzehntelange Chef des ADAC-Ortsclubs Friedrichshafen, Christian Kubon, ergriffen, als am Samstagnachmittag die Besatzungen durch den Martinstunnel vor das Zeppelin Museum rollten und er hinter den Steuern viele alte Motorsport-„Haudegen“ erkannte.

Keine Schäden verzeichnet

Unfallfrei, kein Crash, keine technischen Defekte und schnelle Ergebnisermittlung meldeten die Organisatoren des ADAC-Ortsclubs mit der Renngemeinschaft Graf Zeppelin, als erst bei der Präsentation der Fahrzeuge am Samstagnachmittag vor dem Zeppelin-Museum Regen und Sturm einsetzten und die vielen Interessierten fluchtartig den Platz verließen. Zuvor auf der Strecke und am Sonntagvormittag schien wieder die Sonne, und dem zweiten Rallye-Tag stand nichts im Wege. Der Rest der 250 Kilometer samt Wertungsprüfungen konnte in Angriff genommen werden. Dank eines neuen Caterers zeigten sich die Teilnehmer von der Verköstigung am Frühstücks-Büffet im Foyer-West der Messe vor der Abfahrt begeistert.

Und auch der Festakt am Samstagabend im Graf-Zeppelin-Haus ließ keine Wünsche offen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen