In der Friedrichstraße kommt es zu Behinderungen

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

In der Friedrichstraße in Friedrichshafen kann es in der kommenden Woche zu Verkehrsbehinderungen kommen, kündigt die Stadtverwaltung Friedrichshafen an.

Am Dienstag, 15. Oktober, wird die Straße im Kreuzungsbereich zur Zeppelinstraße und zur Werastraße verschwenkt und gleichzeitig der Gehweg in diesem Abschnitt gesperrt. Durch die Verschwenkung der Fahrbahnen kann der Verkehr in beide Richtungen auch während der Bauwerksprüfung aufrecht erhalten bleiben, heißt es in der Pressemitteilung. Die Ampelanlage ist in dieser Zeit nicht in Betrieb.

Außerdem ist die Friedrichstraße wegen Bauarbeiten an Wasser- und Gasleitungen zwischen der Metzstraße und der Riedleparkstraße am Donnerstag, 17. Oktober, halbseitig gesperrt. Anschließend wird am Freitag, 18. Oktober, auf Höhe der Gebäude Friedrichstraße 63 bis 65 ein Baukran abgebaut. Deshalb muss die Friedrichstraße am 18. Oktober noch bis 15.30 Uhr halbseitig gesperrt bleiben, kündigt die Stadt an.

In Fahrtrichtung Lindau befahrbar

Die Friedrichstraße ist an diesem Tag als Einbahnstraße für den Verkehr Richtung Lindau befahrbar. Die Umleitungen Richtung Stadtbahnhof sind ausgeschildert und erfolgen über die Ailinger Straße und die Keplerstraße in die Riedleparkstraße und von dort in die Friedrichstraße. Radfahrer und Fußgänger können wie bisher den gegenläufigen Geh- und Radweg benutzen, heißt es weiter.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen