schulmuseum friedrichshafen
#schreiben ausstellung

©anja koehler | andereart.de
urheberrechtlich geschütztes bildmaterial. ke
schulmuseum friedrichshafen "#schreiben" ausstellung ©anja koehler | andereart.de urheberrechtlich geschütztes bildmaterial. keine unerlaubte veröffentlichung und vervielfältigung! bildnachweis "anja koehler" oder "anja koehler | andereart.de" ist voraussetzung. (Foto: anja koehler)
Schwäbische Zeitung

Das Häfler Schulmuseum startet mit einem umfangreichen Programm in den Herbst. Im Oktober und November wird das Haus zum Treffpunkt, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Museumsleiterin Friederike Lutz führt am Sonntag, 22. September, um 11 Uhr durch die Sonderausstellung „#schreiben – Tinte oder Tablet?“ und eröffnet damit das Herbstprogramm. Die Führung ist im Eintrittsgeld inbegriffen.

Zum offenen Spielenachmittag am Tag der deutschen Einheit, 3. Oktober, sind alle Generationen ins Schulmuseum eingeladen. Ab 13 Uhr stellt „Seetroll“-Chef Nefz neue Spiele vor und bringt zudem Klassiker und Renner der Szene mit ins Museum. Der Eintritt ins Museum ist ab 13 Uhr frei.

Der Club der Denker am Freitag, 11. Oktober, beschäftigt sich ab 18.30 Uhr mit Harry G. Frankfurt und seinen Vorlesungen zum Thema „Sich selbst ernst nehmen“. Anmeldungen sind über die Häfler VHS möglich.

In den Herbstferien nimmt sich die Grafikdesignerin Christine Denk des Themas „Bullet Journal“ an. Der dreistündige Workshop„Schöner planen“ für Teilneehmer ab elf Jahren beginnt am Dienstag, 29. Oktober, um 14 Uhr.

Traditionell beschließt ein Tag der offenen Tür die Herbstferien. Am Sonntag, 3. November, werden ab 14 Uhr wieder zu Führungen, Kreativangeboten, Kaffee und Kuchen sowie ab 17 Uhr zum „Klasse Kino“ im Kaiserreich-Klassenzimmer ein.

Die Leiterin des LZ-Archivs, Barbara Waibel, lädt für Freitag, 15. November, 15 Uhr, zum Handschriften lesen ins Schulmuseum ein. Für Hobyhistoriker und Menschen, die ihre historischen Schätze aus Tinte auf Papier lesen lernen wollen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, der Eintritt ist frei.

Ein Jahrhundert in Liebesbriefen: die Brieflaube im Schulmuseum wird am Dienstag, 19. November, zur Kulisse für eine Lesung von Dorothea Neukirchen und Thomas Hilbert. Beginn ist um 19.30 Uhr. Die Platzzahl ist begrent. Der Eintritt kostet zehn Euro inklusive Getränk.

Christmas Handlettering steht pünktlich zum Advent am Freitag, 29. November, von 15 bis 18 Uhr auf dem Programm. Grafikdesignerin Christine Denk gestaltet mit Teilnehmern ab zehn Jahren Ideen für Geschriebenes zu Weihnachten.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen