Hugo-Eckener-Schule feiert Abschluss von 76 Kaufleuten

Freut sich über den Hugo-Eckener-Preis: Hannah Albrecht.
Freut sich über den Hugo-Eckener-Preis: Hannah Albrecht. (Foto: Schule)
Schwäbische Zeitung

76 Schülerinnen und Schüler der kaufmännischen Berufsschule freuen sich über ihren erfolgreichen Abschluss. Nach einer Ausbildungszeit von zwei bis drei Jahren haben die Absolventinnen und Absolventen in sechs verschiedenen Berufen ihr Ziel erfolgreich erreicht, wie die Hugo-Eckener-Schule in einer Pressemitteilung schreibt. Besonderen Grund zur Freude hatten 36 Jungkaufleute, welche Belobigungen und Preise erhielten. An ihrer Spitze stand Hannah Albrecht, Industriekauffrau mit Zusatzqualifikation Internationales Wirtschafsmanagement bei der Dethleffs GmbH & Co.KG. Sie erhielt den Hugo-Eckener Preis für die besten Leistungen bei der Abschlussprüfung.

Abteilungsleiter David Bucher freute sich bei der Übergabe des Hugo-Eckener Preises und betonte zugleich: „Wir freuen uns sehr, dass die Absolventen der Berufsschulprüfung im Winter 2020 trotz allen Widrigkeiten die Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden haben. Hierbei haben sich auch wieder einmal die Stärken der dualen Ausbildung gezeigt: durch enge Absprachen der Ausbildungsorte Betrieb und Schule war auch eine gute Prüfungsvorbereitung unter Pandemiebedingungen möglich.“ Dank diesem Zusammenwirken von Unternehmen, Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer und Schule sei eine anspruchsvolle und zugleich praxisnahe Ausbildung möglich, welche den Absolventen vielfältige berufliche Karrieremöglichkeiten eröffnet.

Trotz der schwierigen Umstände konnten die Jungkaufleute während ihrer Ausbildung auch an verschiedenen Erasmus-geförderten Auslandspraktika teilnehmen sowie SAP-Schulungen absolvieren. Insgesamt haben drei Einzelhandelskaufleute und zwei Verkäuferinnen, 17 Kaufleute für Büromanagement, drei Kaufleute im Groß- und Außenhandel, 37 Industriekaufleute sowie 14 Bankkaufleute die Prüfungen bestanden.

Belobigungen haben erhalten:

Stefanie Arnegger, Franziska Silvia Auer, Franziska Barwitzky, Nicole Bendel, Jan Bless, Rosalie Brugger, Secil Dogan, Melina Gjokaj, Lisa Gretscher, Melina Hensler, Nadine Heiß, Agon Hetemi, Nina Hitz, Julia Jabornik, Heike Andrea Jerg, Sonja Karrer, Lorenz Kramer, Sandrine Kranz, Jennifer Marx, Gloria Müller, Vanessa Notz, Forrest Renz, David Renz, Max Richter, Tamara Schattmaier, Theresa Schmid, Viktoria Schmidt, Theresa Wagner.

Preise gingen an: Hannah Albrecht, Julia Dornfried, Diana Dostal, Philipp Eberhardt, Marius Kugler, Laura Metzler, Milena Schneider und Anna Lena Maria Steiauf.

Den Hugo-Eckener-Preis für die beste Prüfungsleistung erhielt: Hannah Albrecht.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Sparschwein auf Werbematerial und Informationsbriefen zur Riester-Rente: Der Bund der Versicherten befürchtet fatale Konsequenze

Riester-Rente steht vor dem Aus: Dramatische Rentenkürzungen drohen

Eine kleine gesetzliche Änderung sorgt für Wirbel. Das Bundesfinanzministerium (BMF) will den Garantiezins bei Lebensversicherungen vom 1. Januar 2022 an absenken. Statt bisher 0,9 Prozent dürfen die Anbieter ihren Kunden nur noch 0,25 Prozent zusagen.

„Die Anpassung leistet einen wichtigen Beitrag, im Interesse der Versicherten die langfristige Stabilität der Lebensversicherung zu unterstützen“, erläutert eine Sprecherin des BMF. Die Verordnung dazu werde in den nächsten Tagen veröffentlicht.

„Das ist eine große Wundertüte“: Auch die Lindauer Praxen wissen nicht, wie viele Impfdosen sie pro Woche bekommen. Das erschwer

Corona-Newsblog: Zu wenig Impfstoff - Lindaus Hausärzte fühlen sich „ausgebremst“

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 31.500 (392.632 Gesamt - ca. 352.100 Genesene - 8.981 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.981 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 160,8 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 246.200 (3.044.

Impftermin-Ampel: Schwäbische.de muss Service leider einstellen

Wochenlang hat die Impftermin-Ampel Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Die große Beliebtheit bringt das Konzept aber an technische Grenzen - das hat nun Konsequenzen.

Das Problem: In Deutschland wird endlich gegen das Corona-Virus geimpft - und viele Menschen wollen einen Impftermin. Doch der Impfstoff ist knapp, die Buchung eines Termins glich vor allem zu Beginn der Impfkampagne einem Glücksspiel.

Um Menschen auf der Suche nach einem Impftermin zu helfen hat Schwäbische.

Mehr Themen