HSG-Reserve verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Lesedauer: 4 Min

Ist nach ihrer Verletzungspause nicht nur zurück bei den HSG-Bezirksliga-Handballerinnen, sondern sorgt auch gleich bei der HSG
Ist nach ihrer Verletzungspause nicht nur zurück bei den HSG-Bezirksliga-Handballerinnen, sondern sorgt auch gleich bei der HSG-„Zweiten“ für Tore: Sarah Feßler (Nummer 3). (Foto: Alexander Hoth)
Schwäbische Zeitung

Während das Damenteam der HSG Friedrichshafen-Fischbach II in der Handball-Bezirksklasse doppelt gepunktet hat, gab es für die Herrenteams des FC Kluftern (Kreisliga B) und der TSG Ailingen (Kreisliga A) am vergangenen Wochenende nichts zu holen. Die Partien in der Übersicht:

SV Schemmerhofen - HSG Friedrichshafen-Fischbach II 16:24 (7:12): Dank des zweiten Sieges hintereinander hat sich die „Zweite“ der Häfler Spielgemeinschaft etwas Luft im Abstiegskampf der Handball-Bezirksklasse verschafft. Angeführt von den treffsicheren Saskia Helfricht und Sarah Feßler setzten sich HSG-Spielertrainerin Carina Pilsner und Co. verdient in Schemmerhofen durch. Bereits nach den ersten 30 Minuten lagen die Gäste mit 12:7 vorne. „Ich bin sehr stolz auf die Mädels, weil wir trotz eines dünnen Kaders als Team gemeinsam gekämpft haben“, freute sich Pilsner. „Wir haben einen richtig tollen Zusammenhalt.“ Gut aus Häfler Sicht war zudem, dass der SV Nerven bei Strafwürfen zeigte.

HSG FF II: Pilsner (Tor); Helfricht (9), Feßler (8/3), Krause (4), Zehrer (2), Hoffmann (1), Seliger, Röhner, Beyer.

BW Feldkirch II - TSG Ailingen 29:24 (15:13): Wie es Ailingens Coach Peter Rossi bereits im Vorfeld erwartet hatte, stellte sich den Gästen aus Ailingen in Feldkirch wirklich eine volle Bank entgegen. Dennoch entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein offenes Duell der beiden Handball-Kreisligisten – mit leichten Vorteilen zum 15:13-Pausenstand für die Hausherren. Knackpunkt für die TSG-Niederlage sollten ein paar schwächere Momente in Abschnitt zwei sein. Da schloss man mitunter zu überhastet ab oder fing sich durch schnelles Passspiel des Kontrahenten aus Vorarlberg leichte Gegentreffer ein. „Für mich geht der Sieg für Feldkirch in Ordnung. Der Gegner wollte es den nötigen Tick mehr“, sagte Rossi.

TSG: Höhn, Holzner (Tor); Mutschler (7), Lars Rossi (5/2), Bauer (5), Bucher (3), Nico Wallkum (3), Martin (1), Ficht, Freise, Olpp, Felbinger.

TS Dornbirn II - FC Kluftern 31:23 (15:11): Wie die TSG Ailingen, ist auch das Herenteam des FC Kluftern in der Kreisliga B ohne Punkte aus Österreich abgereist. Bei der „Zweiten“ der Turnerschaft aus Dornbirn hatte das Team von FCK-Coach Reinhard Gessinger mit acht Treffern Differenz klar das Nachsehen. Lediglich in den ersten 20 Minuten hielten die Gäste noch gut mit, gerieten mit zunehmender Spieldauer jedoch immer deutlicher ins Hintertreffen. Und das auch, weil man mit recht dünnem Kader angetreten war.

FCK: Klose (Tor); Eisenbraun (6), Bosch (5/1), Würthner (3), Aspacher (3), Nacke (3/1), Thum (3), Dickreiter, Behnke, Ferber.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen