Hotel evakuiert: Rauch dringt aus Tiefgarage

Lesedauer: 2 Min
Leiter Digitalredaktion
Brigitte Walters

Der Rettungsleitstelle Bodensee wurde nach Angaben eines Polizeisprechers gegen 10.30 Uhr am Samstag starke Rauchentwicklung aus der Tiefgarage eines Hotels in der Meersburger Straße in Friedrichshafen gemeldet.

Ein Sprecher der Polizei in Konstanz bestätigte Schwäbische.de, dass offenbar Kabeltrommeln in der Garage Feuer gefangen hatten. Dadurch soll sehr starker Rauch entstanden sein. Ein Mensch wurde leicht verletzt. 130 Menschen wurden nach Informationen von Schwäbische.de ins benachbarte Restaurant evakuiert. Der Rauch soll allerdings nicht bis ins Hotel gelangt sein.

SZ-Reporterin Brigitte Walters meldete von vor Ort, dass das Feuer im zweiten Stock der Tiefgarage in einem Lagerraum ausgebrochen sei. Dort sei Material für Arbeiten an einem Hotel-Anbau gelagert gewesen. Die Feuerwehr war mit über 60 Personen im Einsatz.

Weiträumig umfahren

Die B31, die am Hotel vorbeiführt, war zunächst aus Richtung Meersburg und Lindau voll gesperrt. Später wurde wechselweise nur eine Spur freigegeben. 

Der Verkehr staute sich bis nach Friedrichshafen hinein, in Richtung Immenstaad und auch in Richtung Kluftern (Spaltensteiner Straße). 

Am späten Nachmittag war die Strecke wieder vollständig freigegeben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen