Hier macht das WM-Rudelgucken am meisten Spaß

Lesedauer: 5 Min

Zusammen ist es am Schönsten: Auch bei der EM 2016 haben die Häfler die deutsche Nationalelf gemeinsam angefeuert.
Zusammen ist es am Schönsten: Auch bei der EM 2016 haben die Häfler die deutsche Nationalelf gemeinsam angefeuert. (Foto: Felix Kaestle)
Anne Jethon

Bei Ihnen werden die Spiele auch übertragen? Dann melden Sie sich bei uns redaktion.friedrichshafen@schwaebische.de

Einklappen  Ausklappen 

Die Fußball Weltmeisterschaft geht los. Und eines steht fest: Gemeinsam der Nationalelf die Daumen zu drücken, macht am meisten Spaß. Deshalb haben wir einige Orte in Friedrichshafen aufgelistet, wo sich Fans zum Public Viewing treffen können.

Im Lammgarten wird während der Fußball-Weltmeisterschaft jedes Spiel laufen. „Wir bauen zwei Leinwände auf. Eine LED-Leinwand und eine normale Leinwand“, sagt Inhaber Thomas Vogt. Allerdings werden zwei Spiele nicht gezeigt: am Samstag, 16. Juni, und am Samstag, 23. Juni. Der Beach Club zeigt in diesem Jahr die Spiele der Fußball-WM erst ab dem Achtelfinale.

Der Grund dafür seien die frühen Spiele und die damit verbundenen schlechten Lichtverhältnisse, teilt der Betreiber mit. Auch im Café im Rathaus können die Fußball-Fans gemeinsam mitfiebern. „Bei den Deutschlandspielen bauen wir eine große Leinwand auf“, sagt Inhaber Petros Parganas. Die anderen Spiele werden auf Fernsehern übertragen, aber dabei wird der Ton teils ausgestellt. Wer nicht in die Innenstadt möchte, um Fußball zu gucken, hat dazu auch im Bahnhof Fischbach die Möglichkeit. Dort werden alle Deutschlandspiele gezeigt und passend zum Motto des Restaurants alle der Brasilianer. Inhaber Reinhard Plumpp betreibt zudem noch das „Bella Vista“ und das Wirtshaus an der Seestraße. Auch dort werden alle Spiele gezeigt. „Allerdings stellen wir nur für die Deutschlandspiele den Ton an“, sagt er.

Das Metropol lädt ebenfalls alle Fußball-Fans ein. „Wir zeigen alle Deutschlandspiele im Club auf einer rund vier Meter breiten Leinwand“, sagt Stefan Emele vom Club. Im Außenbereich wird Essen angeboten. Zudem gibt es einen Ü-18-Bereich, in dem auf die Spiele gewettet werden kann. „Der Eintritt kostet vier Euro. Jeder Gast bekommt einen Gutschein für unser Wettbüro in Höhe von vier Euro“, sagt Emele. Der Metropol Club öffnet je 90 Minuten vor den Spielen. Auch Kinder sind beim Public Viewing willkommen.

Sportler feuern gemeinsam an

Der TSV Fischbach organisiert in diesem Jahr ebenfalls ein Public Viewing. Im Vereinsheim sowie in der Räumlichkeit nebenan werden jeweils eine Leinwand aufgebaut sowie weitere Fernseher. „Wir zeigen dort jedes Spiel“, sagt Enzo Sticca, Pächter des Vereinslokals. Geöffnet wird je eine Stunde vorher. Er hofft darauf, dass die Stimmung nach den Spielen gut ist, sodass im Anschluss gefeiert werden kann.

Der FC Kluftern zeigt ebenfalls alle Deutschlandspiele bei der Fußball-Weltmeisterschaft in seiner Vereinsgaststätte. Dort wird ebenfalls eine große Leinwand aufgebaut. Public Viewing wird es auch bei den „Stadtwerk am See Beach Days“ geben. Das Spiel Deutschland gegen Schweden am Samstag, 23. Juni, wird um 20 Uhr gezeigt.

Ein Public Viewing organisiert von der Stadt wird es aber auch dieses Mal nicht geben. Thomas Goldschmidt vom Stadtmarketing Friedrichshafen erklärt: „Was die Sicherheit bei einem Public Viewing angeht, sind die Auflagen immer höher geworden. Meistens bevorzugen die Leute es heutzutage, Fußball im Freundeskreis zu schauen.“ Zudem habe man früher in der Arena Fußball schauen können, was jetzt nicht mehr möglich sei. „Wir brauchen die Außenfläche der Arena dazu. Dort ist aber eine Baustelle.“

Die letzten beiden WM-Spiele laufen während des Seehasenfests. Um den dritten Platz wird am Samstag, 14. Juli, gespielt. Das WM-Finale steht am Sonntag, 15. Juli, an. Dazu stellt der Festgarten Roth eine Leinwand auf und im Festgarten Moser wird am Sonntag eine WM-Party gefeiert.

Bei Ihnen werden die Spiele auch übertragen? Dann melden Sie sich bei uns redaktion.friedrichshafen@schwaebische.de

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen