Handy und Bargeld aus Haus eines 84-Jährigen gestohlen

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.
Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. (Foto: Andreas Gebert/dpa)
Schwäbische Zeitung

Unbekannte Diebe haben sich am Montag um etwa 15 Uhr Zutritt zu einem Wohnhaus in der Graf-von-Soden-Straße in Friedrichshafen verschafft und ein Mobiltelefon und Bargeld gestohlen. Sie betraten laut Polizei das Wohnhaus, als der 85-jährige Bewohner auf dem Anwesen mit Gartenarbeiten beschäftigt war. Aufgefallen waren zwei etwa 20 bis 25 Jahre alte Verdächtige, die den Senior um diese Uhrzeit angesprochen und ihm Hilfe beim Heckenschnitt und anderen Arbeiten angeboten hatten. Als er ablehnte, zogen die dunkel gekleideten, etwa 1,70 bis 1,80 Meter großen Männer von dannen. Wer im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter Telefon 07541 / 70 10 bei der Polizei zu melden.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Vermisstenfahndung: Die Polizei sucht diesen Mann

Seit Donnerstagabend wird der 44-jährige Heiko Rebenstorf vermisst. Polizei und Angehörige befürchten, dass ihm etwas zugestoßen sein könnte oder er sich in einer hilflosen Lage befindet.

Heiko Rebenstorf befand sich aktuell auf einem Krankenhausaufenthalt in Bad Saulgau. Dort wurde er am Donnerstag zuletzt gegen 11 Uhr gesehen, als er mit seinem grauen Audi A4 Avant (Baujahr 1996) wegfuhr.

Vermutlich dürfte er zwischenzeitlich seine Wohnanschrift in Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) aufgesucht haben.

 Der Verein „Bürger helfen Bürgern“ ist sauer: 30 von 100 Impfwilligen nehmen ihren Termin im Impfzentrum Hohentengen nicht wahr

Impfwillige lassen ihre Termine sausen

Die Ehrenamtlichen des Bad Saulgauer Vereins „Bürger helfen Bürgern“ opfern seit Wochen ihre Freizeit, um Impftermine für Bad Saulgauerinnen und Bad Saulgauer für das Kreisimpfzentrum in Hohentengen zu vereinbaren. Doch kürzlich hat die Vorsitzende Elisabeth Gruber aus dem Impfzentrum eine Rückmeldung erhalten, die sie zornig macht: Ein Drittel der Impflinge erschien nicht zum Termin.

Der Verein „Bürger helfen Bürgern“ registriert die Impfwilligen aus Bad Saulgau, teilt ihnen per E-Mail die Termine und den Impfstoff mit und schickt ...

 Noch bis 30. Juni werden ehemals kostenlosen Windelsäcke des Landkreises bei der Restmüllabfuhr mitgenommen.

Alte Windelsäcke bleiben bald stehen

Das Ende der kostenlosen Windelsäcke im Kreis Ravensburg ist längst beschlossene Sache. Nachdem der Landkreis bereits seit Ende vergangenen Jahres keine Säcke mehr umsonst ausgibt, endet am 30. Juni nun auch endgültig die Übergangsfrist für die Abholung. Wer also noch Restbestände der Kreiswindelsäcke hat, sollte diese nun aufbrauchen: Sie werden nur noch diesen Monat bei der Leerung der Restmülltonnen mitgenommen.

Eltern wehrten sich vergeblichDass der Landkreis das Angebot einspart, Windeln von Kleinkindern und ...

Mehr Themen