Handball: Häfler HSG für HVW-Pokal qualifiziert

Lesedauer: 2 Min

Beenden das Final Four auf Platz drei: die Landesliga-Handballer der HSG Friedrichshafen/Fischbach.
Beenden das Final Four auf Platz drei: die Landesliga-Handballer der HSG Friedrichshafen/Fischbach. (Foto: Laura Loewel)

Die Herren I der HSG Friedrichshafen-Fischbach haben sich die Teilnahmeberechtigung am HVW-Pokal in der kommenden Hallenrunde gesichert. Beim „Final Four“ im Handball-Bezirkspokal wurde die HSG am Ende Dritter. Im kleinen Finale schlug sie den HC Lustenau mit 34:19. Am Vortag musste sich das, in dieser Zusammensetzung noch nie aufgetretene Team vom Bodensee dem TSV Bad Saulgau mit 26:35 geschlagen geben. Der Ausrichter und Landesliga-Meister sicherte sich im Endspiel durch einen 40:21-Erfolg gegen den chancenlosen TSB Ravensburg den Pokalsieg. Bei den Frauen stemmte nach zwei spannenden Turniertagen der HC BW Feldkirch II den Pott in die Höhe. Die Vorarlbergerinnen hatten gegen die Damen des TSV Bad Saulgau mit 27:23 die Nase vorne. „Ich bin froh, dass wir unser Ziel erreicht haben“, sagte der Häfler HSG-Trainer Alex Göser.

Ein ausführlicher SZ-Bericht folgt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen