Haltung zeigen und bewahren

 Mo Asumang
Mo Asumang (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Ein Resilienztraining mit Bundesverdienstkreuzträgerin Mo Asumang (Die Arier) und Frank Labitzke findet am Samstag, 4. Dezember, 14.30 Uhr, online statt.

In einer Mitteilung des Bündnisses für Vielfalt Friedrichshafen heißt es: „Immer mehr Menschen erleben in ihrem Alltag eine deutliche Zunahme an Aggressionen gegen die eigenen Ansichten und Handlungen. Gleichzeitig erleben viele, dass die klassischen Argumentationstechniken ’Gegen ...’ weitgehend versagen, oft sogar die Polarisierung verstärken und sogar bestehende einst gute Beziehungen auch im Freundeskreis (zer)stören - was den inneren Stress oft weiter erhöht.“

In dem Training kann gelernt und geübt werden, einerseits mit dem daraus entstehenden Stress umzugehen, andererseits seine eigene Haltung zu stärken, sodass ein souveräner Umgang mit den als eher polarisierend und antidemokratisch erlebten Handlungen und Äußerungen möglich bleibt und wird.

Mo Asumang lebt beispielhaft vor, wie mit diskriminierenden Äußerungen und Handlungen souverän und auf Augenhöhe umgegangen werden kann. Frank Labitzke, erfahrener Verhaltenstrainer und Coach, trainiert mit den Teilnehmenden, die dazu notwendige innere und äußere Haltung zu entwickeln und zu bewahren.

Das Training wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms „Demokratie leben!“ (www.demokratie-leben-bodenseekreis.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen