Häfler, lasst die Händler nicht im Regen stehen

 Kein Bummel über die Bodensee-Weihnacht: Stadtmarketing und Beschicker suchen nach kreativen Lösungen, um die Waren doch noch a
Kein Bummel über die Bodensee-Weihnacht: Stadtmarketing und Beschicker suchen nach kreativen Lösungen, um die Waren doch noch an Mann und Frau zu bekommen. (Foto: Marcus Fey)
Redakteurin
Schwäbische Zeitung

Ohne Frage, die Absage von Weihnachtsmärkten ist angesichts der rasant ansteigenden Corona-Zahlen wichtig und richtig. Es bleibt also auch in diesem Jahr ein Traum, zwischen weihnachtlich geschmückten Buden umher zu spazieren, den Duft von Waffeln zu inhalieren und sich auf Weihnachten einzustimmen. Ein Traum für Zeiten, in denen unsere Gesellschaft einen Weg aus der Coronakrise herausgefunden hat.

Während meine Kinder und ich in den nächsten Tagen sicherlich ein Dutzend Möglichkeiten finden werden in Weihnachtsstimmung zu kommen – der erste Schnee lässt ja angeblich auch nicht mehr lange auf sich warten –, ist das zweite Jahr ohne Weihnachtsmarkt für viele Beschicker und Budenbesitzer ein finanzielles Fiasko. Anderl und Martl zum Beispiel, die normalerweise Südtiroler Leckereien in ihrer Bude am Hafenbahnhof verkaufen, sitzen nun bildlich gesprochen auf einem Berg Rauchfleisch, Käse, Kaminwurzen und Hirschsalami. Kurzerhand haben Unterstützer eine Rundmail an all ihre Freunde und Bekannten geschrieben und zum Privatverkauf auf dem eigenen Hof geladen.

Gleichzeitig haben sich die Südtiroler jeweils Freitag und Samstag einen Stand auf dem Wochen- und dem Bauernmarkt in Friedrichshafen organisiert. Es ist also auch in diesem Jahr wieder Improvisationstalent gefragt. Und weil es anderen Budenbeschickern ähnlich ergeht, hat das Stadtmarketing eine gute Idee: Das Team bittet Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen um einen Platz im Regal oder auf einem Tisch und eine helfende Hand beim Verkauf von Deko, Schmuck und Kunst-Handwerk.

So könnte es auch in diesem Sinne heißen: Häfler helfen! Bleibt zu wünschen, dass sich viele Unterstützer finden – bitte machen Sie mit!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Inhalte zum Dossier

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen