Wird Vierte: Nadine Kurz vom RRMV Friedrichshafen.
Wird Vierte: Nadine Kurz vom RRMV Friedrichshafen. (Foto: gkr)
Schwäbische Zeitung

Der RRMV Friedrichshafen ist am Sonntag Ausrichter des ersten Durchgangs vom Baden-Württemberg-Cup der Junioren im Kunstradfahren gewesen – einer Wettkampfserie in vier Durchgängen. Nadine Kurz vom Häfler Gastgeber ging hier an den Start.

Für die Sportler ist der Wettbewerb von großer Bedeutung, da es um die ersehnten Kaderplätze geht, welche der Radsportverband zu vergeben hat. Aus 24 Kunstradvereinen des Bundeslandes waren 40 Sportler am Start. zahlreiche Zuschauer sahen sehr guten Kunstradsport. Gespannt warteten die einheimischen Zuschauer auf die auf Platz vier von 16 Teilnehmer gesetzte Nadine Kurz vom RRMV Friedrichshafen. Ihr Ziel war es an diesem Tag das erreichen des Siegerpodest. Sie begann ihre Kür, die mit 30 schwierigen Übungen gespickt und in fünf Minuten zu absolvieren war, wie gewohnt sicher.

Bis zur 28 Übung sah es gut aus für Nadine, einen Platz auf den Siegerpodest zu erreichen. Auf der Anzeigetafel wurden 244 Punkte angezeigt – was locker für den dritten Platz gereicht hätte: Doch dann passierte ihr bei der vorletzten Übung ein Sturz, weswegen sie die abschließende Übung nicht mehr fahren. Aus war es mit dem erwünschten Platz auf dem Siegerpodest.

Mit 130,96 Punkten konnte sie dennoch ihren gesetzten vierten Platz erreichen, was für jeden Sportler in erster Linie das Hauptziel ist. Für die Häflerin war es trotzdem ein guter Erfolg, da sie erst im zweiten Juniorenjahr dabei ist.

Die drei ersten Plätze gingen an Sportlerinnen, die bereits im vierten Juniorenahr starten. Am nächsten Sonntag geht es für Nadine Kurz nach Ludwigsburg zur baden-württembergischen Meisterschaft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen