Häfler Sportfreunden glückt Generalprobe vor Topspiel in Kegel-Bundesliga

Lesedauer: 2 Min
 Die Sportfreunde Friedrichshafen entscheiden auch das Nachholspiel klar für sich.
Die Sportfreunde Friedrichshafen entscheiden auch das Nachholspiel klar für sich. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Ein halber Satzpunkt beträgt der Rückstand nach dem gewonnenen Nachholspiel der Sportfreunde Friedrichshafen in der 2. Sportkegel-Bundesliga Süd/West auf Spitzenreiter SKC Unterharmersbach. Beide treffen am nächsten Wochenende im Topduell aufeinander. Gegen SVH Königsbronn 05 fuhren die Häfler einen klaren 7:1-Erfolg (3596:3403) ein. Die überragenden Akteure, Darko Lotina (657) und Lukas Funk (641), zeigten sich laut Vereinsbericht in Topform.

Fast schon gewohnt eröffneten die beiden Lotinas, Darko und Dejan, die Partie. Darko Lotina, der mit seinen 657 Holz nur vier Holz unter dem selbst gesetzten Bahnrekord spielte, siegte 4:0 gegen Florian Oker (570). Auf der Schlussbahn spielte Lotina wie im Rausch und erreichte 184 Holz. Parallel dazu gewann Dejan Lotina (575) seinen Vergleich mit 2:2 gegen den Königsbronner Thomas Rieck (553). Bereits nach den Anfangspaarungen war der Vorsprung mit 2:0 und 109 Holz äußerst komfortabel. Celestino Gutierrez (541) musste sich im Mittelpaar Uwe Fauth (575) mit 1:3 geschlagen geben. Dagegen konnte Nicolai Müller (586) seinen Vergleich gegen Pascal Weidl (574) mit 3:1 für sich entscheiden.

Somit war die Richtung klar auf Sieg gestellt worden, da bei 3:1 Mannschaftspunkten und 87 Holz der Vorsprung doch deutlich war. Lukas Funk (641) machte mit seinem 4:0 gegen Kai Lebzelter (534) alles klar. Mario Listes (596) gewann schließlich recht knapp mit 3:1 gegen den Tagesbesten aufseiten der Gästemannschaft, Paul Oker (597). und markierte somit den 7:1-Sieg der Häfler.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen