Bei der Claude-Dornier-Regatta des WYC segelten am Wochenende 420er und Laser Radial.
Bei der Claude-Dornier-Regatta des WYC segelten am Wochenende 420er und Laser Radial. (Foto: Ben Decker/WYC)
Schwäbische Zeitung

Die Jugendsegler des Württembergischen Yachtclubs sind am Wochenende in Seemoos bei der Claude-Dornier-Regatta in den Jugendbootsklassen 420er und Laser Radial vorne mitgesegelt. 13 Mannschaften in der Zweimannjolle 420er und 14 Einhandsegler im Laser Radial stellten sich den herausfordernden Wetterbedingungen auf dem Bodensee. Die Sieger im 420er sind Luca Jost und Finn Schäfer (WYC) sowie im Laser Radial Patrick Keck (YC Meersburg).

Schon am Samstag konnten bei regnerischem Aprilwetter und drei bis vier Windstärken aus südwestlicher Richtung vier der geplanten fünf Wettfahrten in beiden Klassen absolviert werden. Im 420er war schnell klar, dass Luca Jost und Finn Schäfer vom gastgebenden WYC klare Anwärter auf den Sieg waren. Nach vier Laufsiegen stand das Team schon am Samstagabend vorzeitig als Sieger fest, da bei fünf Wettfahrten der schlechteste gestrichen würde. Ebenso klar lagen Amelie und Leon Pätzold vom Deutschen Touring Yachtclub in Tutzing mit vier zweiten Plätzen auf der Verfolgerposition.

Zweikampf im Laser Radial

Spannender verlief der Wettkampf bei den Seglern im Laser Radial. Hier lieferten sich Patrick Keck vom Yachtclub Meersburg und Lokalmatador Maarten Hund einen Zweikampf um den Gesamtsieg und lagen nach dem ersten Tag punktgleich an der Spitze. Hier musste die fünfte Wettfahrt am folgenden Tag die Entscheidung bringen.

Auch am Sonntag hatten die jungen Segler Glück mit dem Wind: Pünktlich um 10 Uhr wurden beide Klassen für die letzte Wettfahrt auf die Bahn geschickt. Im 420er gab es nichts Neues: Die führenden Luca Jost und Finn Schäfer leisteten sich keinen Ausrutscher, fuhren mit einem weiteren Laufsieg souverän zum Gesamtsieg.

Wie erwartet war der Ausgang bei den Laser-Seglern wesentlich enger. Mit einem zweiten Platz in der letzten Wettfahrt konnte sich Patrick Keck aus Meersburg den Sieg in der Klasse Laser Radial sichern. Maarten Hund kam nur als Fünfter ins Ziel, musste daher mit Rang zwei insgesamt vorliebnehmen. Auch die beiden folgenden Segler waren punktgleich. Hier war der Wettfahrtsieg von Florian Jungbauer (Herrschinger Segelclub) entscheidend für den dritten Podiumsplatz vor Elias Fauser (Konstanzer YC). Beste Seglerin wurde im Laser Radial Hannah Wirth vor Finn Klein (beide WYC).

Nachdem es in früheren Jahren öfter eine Hängepartie mit dem Wind war, konnte diesmal Wettfahrtleiter Felix Diesch am Sonntag schon vor 13 Uhr bei strahlendem Sonnenschein die Sieger ehren. „Es wurde sehr fair gesegelt, die Starts waren diszipliniert“, zeigte sich auch er mit dem Regattaverlauf zufrieden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen