Knapp unterlegen war der SV Friedrichshafen beim Bezirksliga-Spitzenreiter in Weiler.
Knapp unterlegen war der SV Friedrichshafen beim Bezirksliga-Spitzenreiter in Weiler. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Die erste Mannschaft des Schachvereins Friedrichshafen ist am Wochenende in der Schach-Bezirksliga beim derzeitigen Ligaprimus antreten. Trotz kämpferischer Einstellung ist das Spiel beim SC Weiler 2 nicht von Erfolg gekrönt gewesen.

Als Tabellenführer mit einer sehr starken Besetzung waren die Allgäuer laut Spielbericht ein unangenehmer Gegner. Die Gäste vom Bodensee mussten auf den mehrfachen Vereinsmeister Peter Kalker verzichten, der krankheitsbedingt verhindert war. Kurzfristig ließ sich kein spielstarker Ersatzmann finden. Bei Frank Dangelmayer sah es eigentlich sehr gut aus. Er gewann eine Qualität, konnte diese aber nicht verwerten. Am Ende musste sich der Häfler mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Roman Zeller spielte die längste und ausdauerndste Partie von allen – mit Zeitnot auf beiden Seiten. Auch hier gab es einen Brettpunkt fürs Team aus Friedrichshafen. Eberhard Böckler hatte sich verrechnet, verlor eine Figur und später die Partie. Florian Fuchs stellte seine Figuren unkoordiniert in Abseits. Das ging für ihn schlecht aus. Swetlana Balz machte keine Fehler und war sogar im Vorteil, weil ihr Gegner zwei Doppelbauern produzierte. Den konnte sie jedoch nicht nutzen können und holte, wie zuvor Dangelmayer, nur ein Remis. Arthur Steidle tauschte sehr früh alle Figuren ab, verlor allerdings zwei Bauern die er nicht mehr kompensieren konnte. Damit ging die Partie für ihn verloren. Stanislav Bazylevskyi setzte den Gegner sehr offensiv unter Druck. Das neue Häfler Vereinsmitglied holte bereits den zweiten Brettpunkt für den SV Friedrichshafen in der laufenden Saison. Am Ende stand ein 5:3-Heimsieg für den Tabellenführer SC Weiler 2 zu Buche. Mit dieser Niederlage rutschte die Schachmannschaft aus Friedrichshafen auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen