Häfler Schachteam steckt im Abstiegskampf

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Abstiegskampf. Das Wort trifft es präzise. Der SV Friedrichshafen 1 verlor in Runde acht das Spiel in der Schach-Landesliga Oberschwaben gegen den TSV Langenau 2 nach unglücklichem Verlauf mit 2,5:5,5. Den Häflern fehlten gleich mehrere Stammspieler und trotz starkem Ersatz konnte der Gastgeber vom Bodensee nicht punkten. Aus strategischen Gründen ließ der SV FN 1 Brett 2 frei, weil Reiner Schnorrberger nicht mitspielen konnte.

Nicht nur Mannschaftskapitän Roman Zeller war in seine Partie sehr vertieft. Auch alle anderen Mitstreiter hatten etwas komplizierte Stellungen auf ihren Brettern. Es wurde auf jeden Fall verbissen gekämpft, auch wenn es am Ende nicht reichen sollte. Peter Kalker, Frank Dangelmayer und Dietmar Heilinger spielten Remis, wobei Heilinger wieder die längste Partie von allen gespielt hat. Dabei engte er mit einem Turm weniger den gegnerischen König ein, konnte aber kein Matt finden und musste ins Dauerschach gehen.

Swetlana Balz, Eberhard Böckler und Markus Funk verloren ihre Partien. Damit riss die verlustfreie Serie von Funk in dieser Saison ab. Den einzigen Sieg holte Roman Zeller. Sein Gegner spielte zwar stark, erlaubte sich aber eine Ungenauigkeit im Mittelspiel. Der Häfler gewann einen Bauern und im Endspiel Turm gegen Turm blieben ihm noch zwei Doppelrandbauern. Der Kontrahent aus Langenau hätte hier Remis spielen können, da normalerweise Randbauern nicht realisiert werden können, aber er engte seinen Turm ein und gelang in einen Zugzwang. Es folgte die Aufgabe. Mit nur drei Remis und einem Sieg büßte der SV Friedrichshafen 2 wertvolle Brettpunkte ein, die er l im Abstiegskampf noch brauchen wird. In der letzten Runde geht es gegen Spitzenreiter Jedesheim. Außerdem spielen Ravensburg und Obersulmetingen gegeneinander. Die einzige Hoffnung ist, entweder es geschieht ein Wunder und die Häfler erkämpfen zumindest ein Remis gegen Jedesheim. Oder Obersulmetingen gewinnt gegen SF Ravensburg 1 und es muss doch nur einer absteigen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen