Häfler Kunstradfahrerin qualifiziert sich für die deutsche Meisterschaft

Lesedauer: 3 Min
Nadine Kurz vom RRMV Friedrichshafen.
Nadine Kurz vom RRMV Friedrichshafen. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Nadine Kurz, Kunstradfahrerin des RRMV Friedrichshafen, hat sich für die deutsche Meisterschaft qualifiziert. Das dritte Junior Masters, ausgerichtet vom RSV Öschelbronn/Herrenberg, wird zugleich als Halbfinale zur deutschen Meisterschaft gewertet. Die besten 31 Juniorinnen aus ganz Deutschland kämpften deshalb dort um den Einzug in die deutsche Meisterschaft. Für Nadine Kurz war es eine Zitterpartie.

Nur 20 Sportlerinnen qualifizieren sich für die deutsche Meisterschaft. Bei einem solchen entscheidenden Turnier stehen die Sportlerinnen besonders unter Strom, denn jede der 32 Juniorinnen möchte dieses Ziel erreichen, schreibt der Verein in einer Mitteilung. So ging es auch Nadine Kurz, die auf dem achten Platz gesetzt an den Start ging.

Ihre zuletzt gezeigten guten Ergebnisse gaben ihr Hoffnung, das begehrte Ziel zu erreichen. Doch sie kam an diesem Tag nicht an diese Leistung heran. Schon bei der zweiten Übung konnte sie einen Sturz nicht vermeiden, was, wie der Verein schreibt, die ohnehin schon bestehende Nervosität noch mehr steigerte. Doch mit Kampf habe sie dann ihre Kür, die noch mit einigen kleinen Fehler gespickt war, mit 129,41 Punkten beendet.

Kurz zum vierten Mal in Folge bei DM

Auch wenn es für sie an diesem Tag nicht gerade nach Wunsch gelaufen war, kam für sie Erleichterung und Freude auf, als der achte Platz an der Anzeigetafel bekanntgegeben wurde und das ersehnte Ziel, die Teilnahme zu der deutschen Meisterschaft, damit erreicht war.

Somit wird sie am 17. Mai zum vierten Mal in Folge bei der deutschen Meisterschaft starten. Die bis dahin anstehenden Trainingsstunden will sie dazu nutzen, wieder an ihre persönliche Bestleistung heranzukommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen