Häfler Jugendfeuerwehr holt sich die Leistungsspange

Lesedauer: 3 Min
Schnell wie der Blitz: Beim Leistungswettbewerb geht es aber nicht nur um Schnelligkeit, sondern auch um Wissen und Können, um g
Schnell wie der Blitz: Beim Leistungswettbewerb geht es aber nicht nur um Schnelligkeit, sondern auch um Wissen und Können, um geschlossenes Auftreten, Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit. (Foto: stadt Friedrichshafen)
Schwäbische Zeitung

Zwei Gruppen der Stadtjugendfeuerwehr Friedrichshafen haben in Heidelberg erfolgreich bei der Abnahme der Leistungsspange teilgenommen. Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung innerhalb der Jugendfeuerwehr, bei der feuerwehrtechnisches und allgemeines Wissen und Können bewertet wird sowie geordnetes und geschlossenes Gruppeauftreten, Schnelligkeit, Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit.

15 Jugendliche machten sich gemeinsam mit ihren Betreuern auf den Weg nach Heidelberg zu den Landesfeuerwehrtagen Baden-Württemberg. Das Ziel: Nach wochenlanger Vorbereitung mit der Leistungsspange wieder nach Hause zu fahren. Am Samstagmorgen wurde es Ernst: Um 9 Uhr begann die Abnahme der Leistungsspange auf dem Gelände des Heidelberger Sportclubs. Für die zwei Gruppen aus Friedrichshafen standen der Aufbau eines Löschangriffs, mit dem Feuerwehren gegen Brände vorgehen, ein 1500 Meter langer Staffellauf, Kugelstoßen, eine Schlauchstafette, bei der acht Schläuche innerhalb von 75 Sekunden gerade aneinander gekuppelt werden sowie theoretische Fragen auf dem Plan. . Bei allen Disziplinen wurde die Gruppenleistung bewertet. Die Jugendlichen aus den Abteilungen Kluftern, Fischbach und der Stadtmitte waren hochkonzentriert und erreichten sehr gute Ergebnisse, teilt die Stadtverwaltung mit.

Insgesamt nahmen an dem Wettbewerb 24 Gruppen aus ganz Baden-Württemberg teil, die alle bestanden haben und für ihre Leistungen Abzeichen und Medaillen verliehen bekamen.

Neben dem Wettkampf hatten die Jugendlichen aus Friedrichshafen auch noch Zeit, sich die Heidelberger Innenstadt anzuschauen sowie Ausstellungen von Feuerwehrfahrzeugen und Ausrüstungsgegenständen und verschiedene Vorführungen.

Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung, die ein Jugendfeuerwehrangehöriger innerhalb der Deutschen Jugendfeuerwehr erreichen kann. Sie wurde auf Empfehlung des Deutschen Jugendfeuerwehr-Ausschusses vom Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes gestiftet. Die Verleihung erfolgt nach einer erfolgreichen Abnahmeprüfung. An dieser Prüfung kann jeder Jugendfeuerwehrangehörige innerhalb einer Gruppe teilnehmen, der mindestens 15, maximal 18 Jahre alt und mindestens ein Jahr in einer Jugendfeuerwehrmitglied ist.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen