Häfler finden: City ist sauber und sicher

Lesedauer: 3 Min
 Aus der Vorgelperspektive sieht die Häfler City perfekt aus. Die Flaneure am Boden haben jedoch einiges zu bemängeln. Doch es g
Aus der Vorgelperspektive sieht die Häfler City perfekt aus. Die Flaneure am Boden haben jedoch einiges zu bemängeln. Doch es gibt auch Besucher-Lob für die Altstadt. (Foto: Felix Kaestle)
Schwäbische Zeitung

Im Frühjahr haben sich alle Interessierten an einer Online-Umfrage zur Gestaltung der Häfler Innenstadt beteiligen können, jetzt liegen die Ergebnisse vor: Die Häfler besuchen demnach laut Pressemitteilung der Stadtverwaltung gerne und oft die Innenstadt. Vor allem Sauberkeit und Sicherheit werden als besonders gut gewertet. Kritisch äußerten sich die Befragten zu Vielfalt und Angebot der Geschäfte.

„Die hohe Beteiligung zeigt, wie wichtig es den Häflerinnen und Häflern, aber auch auswärtigen Besuchern ist, sich aktiv einzubringen“, erklärt Oberbürgermeister Andreas Brand. Die offen gestaltete Umfrage zur attraktiven Innenstadtentwicklung lief vom 11. April bis 24. Mai auf den Seiten von „mach mit!“ auf www.sags-doch.de. Insgesamt konnten 509 vollständig oder teilweise ausgefüllte Fragebögen für die Auswertung berücksichtigt werden.

Bei der Auswertung zeigte sich laut städtischer Mitteilung: Mehr als die Hälfte aller Befragten besuchen die Innenstadt mindestens einmal, wenn nicht sogar mehrmals pro Woche. Neben Sauberkeit und Sicherheit wurden auch die Erreichbarkeit und die Veranstaltungen und Märkte in der Innenstadt positiv hervorgehoben. Wenig überzeugend fanden die Befragten die Friedrichshafener Innenstadt allerdings in Bezug auf die Vielfalt und das Angebot der Geschäfte: Der überwiegende Teil der Befragten bewerten dieses als schlecht oder sehr schlecht. Auch das Freizeitangebot, die Gestaltung sowie Ambiente/Atmosphäre/Flair der Innenstadt bewerten viele als verbesserungswürdig – etwas weniger als die Hälfte aller Teilnehmenden vergaben hier schlechte bis sehr schlechte Bewertungen, wobei Besucher von auswärts in ihrer Beurteilung noch etwas kritischer waren.

Außerdem wünschen sich die Menschen mehr Bäume und Bepflanzung sowie eine größere Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomieangeboten. Insbesondere für ein junges Publikum sollten Anreize für lokales Einkaufen geschaffen werden, um konkurrenzfähig mit dem zunehmenden Onlinehandel zu bleiben. „Wir müssen stetig daran arbeiten, dass Menschen weiterhin gerne in die Friedrichshafener Innenstadt kommen – wir sehen hier viel Potenzial, das es auszubauen gilt“, so Stadtmarketingleiter Thomas Goldschmidt

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen