Häfler Alpenverein freut sich über 5815 Mitglieder

Lesedauer: 3 Min
 Der neue und alte Vorstand des Alpenvereins Friedrichshafen (von links): Rainer Wilke, Hannah Deierling, Jörg Zielke, Michael A
Der neue und alte Vorstand des Alpenvereins Friedrichshafen (von links): Rainer Wilke, Hannah Deierling, Jörg Zielke, Michael Abler, Iris Eichenberg, Thomas Huber, Abteilungsleiter Klettersport. (Foto: Lichtinger)

Zu seiner 108. Mitgliederversammlung hat der Alpenverein Friedrichshafen ins Graf-Zeppelin-Haus eingeladen. In seinem Rückblick freute sich der Vorsitzende Michael Abler über ein Plus von drei Prozent bei der Mitgliederentwicklung. „Aktuell haben wir 5815 Mitglieder, was auch zu einer stabilen Finanzstruktur führt“, berichtete er.

Die Übernachtungszahlen in der Friedrichshafener Hütte hätten zugenommen und die kleine Lankhütte erfreue sich großer Beliebtheit. Das Ausbildungswesen könne sich sehen lassen, dafür würde der Verein von Vielen beneidet. „Ohne Euch wäre das nicht möglich“, lobte er die Mitglieder. Für die Jahresrechnung 2018 präsentierte Schatzmeister Rainer Wilke gute Zahlen. Für das Haushaltsjahr 2019 sind Ausgaben von 542 000 Euro geplant. Darin enthalten: Die Planungs- und Entwurfskosten von 210 000 Euro für das neue Alpinzentrum.

Die Jugendreferentin Hannah Deierling berichtete über die neue Sektions-Jugendordnung. So gebe es jetzt eine Jugendvollversammlung, analog zur Mitgliederversammlung. Außerdem wurden die Mitbestimmungsmöglichkeiten erweitert und ein eigener Jugendetat beschlossen. Weiteres Thema war das neue Jugendschutzkonzept des Bodenseekreises, das auf die Vereine zu übertragen sei. Der Alpenverein Friedrichshafen habe ein neues Präventions- und Schutzkonzept für die Jugend erarbeitet, das dem Landratsamt vorliege.

Auf der Tagesordnung standen außerdem Wahlen zum Vorstand. Dieser stellte sich mit Ausnahme des Schatzmeisters, der erst im Vorjahr gewählt wurde, fast komplett zur Wiederwahl für eine Amtszeit von drei Jahren. „In dieser im Hinblick auf das geplante Alpinzentrum wichtigen Zeit möchten wir Kontinuität beweisen“, versprach Michael Abler. Die Mitglieder honorierten die Arbeit der vergangenen Jahre und wählten den Vorstand auf fast allen Positionen einstimmig wieder. Gewählt wurden: Michael Abler, 1. Vorsitzender, Jörg Zielke, 2. Vorsitzender, Iris Eichenberg, Schriftführerin, Hannah Deierling, Jugendreferentin, Claudia Huesmann, Naturschutzreferentin, Ralf Prasmo, Referent für Hütten und Wege, Peter Schäfer, Wintertourenwart als Nachfolger für Karin Stechmann.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen