Großer Bahnhof für EM-Goldmedaillengewinner Tobias Hosch (Mitte mit Medaille) in Friedrichshafen.
Großer Bahnhof für EM-Goldmedaillengewinner Tobias Hosch (Mitte mit Medaille) in Friedrichshafen. (Foto: Günter Kram)

Die U18-Volleyballnationalmannschaft hat die Europameisterschaft in Zlin/Tschechien gewonnen. Zum erfolgreichen DVV-Team gehört auch Zuspieler Tobias Hosch von den Volley Youngstars Friedrichshafen.

Bei seiner Rückkehr am Montagabend ist er laut Pressebericht von Mitspielern und Fans am Häfler Stadtbahnhof empfangen worden. Viele Häfler Volleyballfans haben das Turnier auf Laola1.tv im Livestream verfolgt und mit dem U18-Team mitgefiebert. Dabei bekamen die Zuschauer hochklassigen Volleyball geboten. Nur im Gruppenspiel gegen Gastgeber Tschechien kassierten die DVV-Jungs eine Niederlage. Umso erfreulicher, dass sie sich drei Tage später gegen denselben Gegner im Finale durchsetzten und mit Gold um den Hals die Heimreise antraten. Als Zuspieler Tobias Hosch am Montagabend nach elfstündiger Reise am Stadtbahnhof eintraf, traute er seinen Augen nicht. Youngstars-Scout Timo Messmer, Mitspieler und Fans standen mit Deutschlandfahne, Tröten und Luftschlangen bereit, um „Gold-Tobi“ zu empfangen.

Ralf Hoppe, Leiter des Bundesstützpunkts Nachwuchs in Friedrichshafen, war besonders vom Teamspirit der deutschen Mannschaft beeindruckt. „In dieser Mannschaft arbeitet und freut sich jeder für die Leistung des anderen. Es ist beeindruckend, wie Matus Kalny und sein Team die Mannschaft auf jedes Spiel vorbereitet haben. Für Tobias freue ich mich besonders. Es ist sensationell, wie schnell er den Sprung aus der Landesliga in die 2. Bundesliga und kurz vor der EM ins Nationalteam geschafft hat. Mein Dank gilt allen Trainern, die an der Entwicklung von Tobias mitgewirkt haben.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen