German Open: 22 Mannschaften bei internationalem Segelevent

Die Crew Hirsch, Karnbach, Schroeter siegte beim Bodensee-Cup.
Die Crew Hirsch, Karnbach, Schroeter siegte beim Bodensee-Cup. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Mit dem Bodensee-Cup und den German Open hat der Wassersportverein Friedrichshafen-Fischbach gleich zwei Wettkampfmöglichkeiten für Segler geschaffen. Schon beendet ist der Bodensee-Cup, bei eine Crew aus Brandenburg den Sieg davontrug. Die German Open starteten am Dienstag, 14. September, und enden am Freitag, 17. September. Es ist ein internationales Turnier mit Seglern aus drei Ländern. Zur Eröffnung richtete Andreas Brand, Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen, Worte an die Teilnehmer.

Das Interesse an den German Open ist ordentlich. 22 Mannschaften aus allen Teilen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz haben für diesen Wettkampf der 20er Jollenkreuzer Segler gemeldet. „ Oberbürgermeister Andreas Brand begrüßte die Teilnehmer und betonte, wie wichtig es ist, sich trotz Pandemie endlich wieder treffen zu können, um sich im fairen Wettkampf zu messen, aber auch gesellschaftlich zusammenzufinden“, heißt es in der Mitteilung des Wassersportvereins Friedrichshafen-Fischbach. Vorgesehen sind acht Wettfahrten. Dabei hofft Wettfahrtleiterin Claudia Bucher mit ihrem Team auf gute Windverhältnisse, um diese Regatta vor Fischbach bis Freitag zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Am ersten Wettkampftag blieb der Wind allerdings aus.

Zwei Wettfahrten beim Bodensee-Cup

Zum Kreis der Favoriten zählen zwei Mannschaften, die auch schon beim am vergangenen Sonntag und Montag ausgetragenen Bodensee-Cup ganz vorne mit dabei waren. Zum einen die Crew Hirsch, Karnbach, Schroeter von der Seglervereinigung Einheit Werder mit ihrem Boot „Rennzicke“, die den Cup gewannen. Zum anderen das zweitplatzierte Team Magdanz, Sekura, Mädicke vom Verein Fahrtensegler Berlin-Grünau. Jedoch konnten aufgrund schlechter Wetterverhältnisse nur zwei Wettfahrten gesegelt werden, außerdem gab es nach einem Missverständnis hohe Strafpunkte für eine Mehrzahl der Segler.

Der gastgebende Wassersportverein bei den German Open auch ein Rahmenprogramm an.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen