Gemeinschaft und Vielfalt sollen die Stärken sein

Lesedauer: 2 Min
Der neue Kirchengemeinderat der Bonhoeffer-Kirche mit Pfarrer Hannes Bauer (ganz vorne): Patricia Wessels, Ernestine Lutat, Alic
Der neue Kirchengemeinderat der Bonhoeffer-Kirche mit Pfarrer Hannes Bauer (ganz vorne): Patricia Wessels, Ernestine Lutat, Alice Kernmaier, Sandra Schaur, Lisa Noack, Christian Schubert, Sabine Brodbeck, Roland Kaczmarek und Angelika Zanzinger (von links). (Foto: BHG)
Schwäbische Zeitung

In einem feierlichen Gottesdienst sind neun Kirchengemeinderäte der Bonhoeffer-Kirche Friedrichshafen in ihr Amt eingesetzt und gesegnet worden. Gemeinsam mit Pfarrer Hannes Bauer leiten sie nun sechs Jahre lang das Geschick ihrer Gemeinde und vertreten diese in der Öffentlichkeit der Stadt Friedrichshafen.

Die evangelische Kirche wird sowohl von Haupt- als auch von Ehrenamtlichen getragen, und demzufolge haben die Kirchengemeinderäte viel Verantwortung. Sie bringen sich auf vielfältige Weise in ihre Gemeinde ein und sehen es als Stärke, dass Kirche als Gemeinschaftsaufgabe definiert wird, schreibt die Gemeinde in einer Pressemitteilung.

Ein besonderes Anliegen ist dem neuen Kirchengemeinderat mit ihrer Vorsitzenden Ernestine Lutat der Kontakt zu den jungen Familien in den benachbarten Stadtteilen Schreienesch, Kitzenwiese, St. Georgen und Seewiesenesch, heißt es weiter. Eng verbunden seien damit der Bonhoeffer-Kindergarten und das Kinderhaus Habakuk, an dessen Neubau mitgewirkt wird. Von großer Bedeutung ist ebenfalls die Sozialraumvernetzung hinein in die Zivilgesellschaft.

Auch an der regen Ökumene mit der Kirche St. Columban soll festgehalten werden. Die Bonhoeffer-Kirchengemeinde setzt sich also auf verschiedenen Ebenen für eine Kultur der Offenheit ein, und die neugewählten Vertreterinnen und -vertreter freuen sich auf die Gestaltung ihrer Aufgaben vor diesem Hintergrund.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen