Freuen sich auf das kommende Sommerfest (von links hinten): Billy Contreras, Anne-Marie Fricker, Nicole Dodek, Abdullah Sayed, D
Freuen sich auf das kommende Sommerfest (von links hinten): Billy Contreras, Anne-Marie Fricker, Nicole Dodek, Abdullah Sayed, Detlev Luf, Lea Kopittke und Marielle Veser. (Foto: Lea Dillmann)
Schwäbische Zeitung
Lea Dillmann

Unter dem Motto „Gemeinschaft leben. Vielfalt feiern“ findet am Samstag, 22. Juli von 11 bis 15 Uhr das Quartiersommerfest im Innenhof der Paulinenstraße 33/35 in Friedrichshafen statt. Für Unterhaltung bei Jung und Alt jeder Nationalität sorgt ein buntes Kinder- und Bühnenprogramm. Soziale Akteure wie Caritas-Bodensee und die Bahnhofsmission sind unter anderem mit einem Infostand vertreten.

Um Menschen aus unterschiedlichen Kulturen zusammen zu bringen, veranstalten mehrere soziale Einrichtungen gemeinsam ein Sommerfest. Billy Contreras, von „Frühlingserwachen“ der Zeppelin-Universität, Anne-Marie Fricker vom Helferkreis St. Columban, Nicole Dodek, Freiwilligenkoordinatorin Fairkauf Friedrichshafen, Abdullah Sayed, Vorstand des Syrischen Kulturvereins, Detlev Luf, Leiter der Bahnhofsmission Friedrichshafen und Leiter des Clubs International, Lea Kopittke von der Wohnraumoffensive „Herein“ und Marielle Veser, Sozialpädagogin der Caritas-Bodensee stellten dafür ein vielfältiges Programm auf.

Auf dem großen „Caritas-Fairkauf-Flohmarkt“ lassen sich durch Handeln tolle Schnäppchen machen. Daneben steht eine Tanzbühne des Boogie-Clubs Friedrichshafen bereit, auf der jeder Besucher zum Mittanzen eingeladen ist.

Für das leibliche Wohl sorgen das Kaffee-Mobil des Eine-Welt-Laden und der Kuchenstand des Helferkreises St. Columban. Außerdem bietet der Syrische Kulturverein unter anderem Falafeln. Das sind fritierte Bällchen aus pürierten Bohnen und Kichererbsen. Daneben gibt es einen Pommes- und Wurststand. Auch für die Kleinen sind Aktionen vorbereitet. In den Räumlichkeiten des Clubs International vom Verein für Internationale Jugendarbeit wird es Vorleseeinheiten auf deutsch von ehrenamtlichen Vorlesepaten der Kinderstiftung der Cariats-Bodensee geben. Außerdem können sich die Kinder schminken lassen oder den Maltisch besuchen.

Ein Ziel des Festes ist es, Menschen, die nach Deutschland geflüchtet sind oder Menschen mit geringem Einkommen, an soziale Einrichtungen zu vermitteln. Dafür sind unterschiedliche Infostände aufgebaut. Die neu gegründete Wohnraumoffensive „Herein“ der Caritas stellt ihr Konzept vor und möchte Eigentümer von leerstehenden Wohungen anwerben. Damit sollen auch Einkommensschwache eine Chance auf dem begrenzten Wohungsmarkt haben. Außerdem möchte der Club International seinen Bekanntheitsgrad vergrößern und seine Angebote für junge Flüchtlinge vorstellen.

Das Fest findet bei jeder Witterung statt. Es wird gebeten, zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen, da es keine Parkplätze gibt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen