Gemeinsam in der Heinrich-Heine-Straße einen Sandkasten bauen

Schwäbische.de

Damit die Kinder in der Heinrich-Heine-Straße wieder sandeln können, wollen Bewohnerinnen und Bewohner, Mitarbeitende der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft, der Deutschen Bank, der Arkade, des städtischen Quartiersmanagements und Ehrenamtlichen aus dem Quartier einen Sandkasten auf der Wiese neben der Heinrich-Heine-Straße 32 neu bauen. Gebaut werden soll am Mittwoch, 5. Oktober ab 14 Uhr. Treffpunkt ist direkt beim Sandkasten.

„Dass sich so viele unterschiedliche Akteure engagieren und den Sandkasten gemeinsam gestalten, ist ein wichtiges Symbol für die Zukunft im Quartier“, so Miriam Steimer vom Quartiersmanagement der Heinrich-Heine-Straße. Selbst der Geschäftsführer der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft, Jürgen Schipek, hat seine Unterstützung zugesagt und unterstützt die Helferinnen und Helfer.

Jeder der Lust und Zeit hat, kann mit anpacken, handwerkliches Geschick ist nicht notwendig. Um den Sandkasten neu zu gestalten, muss der alte Sand herausgeschaufelt werden. Die Umrandung aus recyceltem Kunststoff muss neu angebracht und die Bank abgeschliffen und neu gestrichen werden. Ganz zum Schluss muss der neue Sand wieder in den Sandkasten geschaufelt werden.

Wer mitmachen will, kann einfach kommen. Die Aktion dauert von 14 Uhr bis etwa 18 Uhr. Wer erst nach 14 Uhr Zeit hat und mitzuhelfen will, ist herzlich willkommen. Wer über Werkzeug wie ein Schleifgerät oder Schlagbohrmaschine verfügt und es mitbringen kann, soll sich direkt bei Miriam Steimer unter der Nummer 0160 / 97 78 31 70 melden. Nach getaner Arbeit gibt es um 17.30 Uhr ein Abendessen unterstützt vom Betreiber des neu eröffnete griechischen Restaurants Mythos in der Heinrich-Heine-Straße 9.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie