Gemeinderat verschiebt Diskussion über Flughafen

Lesedauer: 2 Min
 Der Gemeinderat Friedrichshafen verschiebt die Diskussion über die Zukunft des Bodensee-Airports.
Der Gemeinderat Friedrichshafen verschiebt die Diskussion über die Zukunft des Bodensee-Airports. (Foto: Symbol Felix Kästle/dpa)
Schwäbische Zeitung

Die für Montag, 19. Oktober, angesetzte öffentliche Gemeinderatssitzung wird verschoben auf einen späteren Termin. Grund für die Verschiebung ist die nicht fristgerechte Veröffentlichung der Tagesordnung als Anzeige in der „Schwäbischen Zeitung“, die das offizielle Bekanntmachungsorgan der Stadt Friedrichshafen ist.

Wegen eines Fehlers in der Zeitungsproduktion war die Bekanntmachung nicht wie beauftragt am Freitag, sondern erst am Samstag erschienen. Damit wurde die Frist für die Ankündigung von öffentlichen Sitzungen um einen Tag unterschritten. Die „Schwäbische Zeitung“ bedauert den Vorfall und die Folgen.

Auf der Tagesordnung stand die Beratung zur Flughafen Friedrichshafen GmbH mit den Ergebnissen des Gutachtens, dem Finanzbedarf und den Finanzierungsmöglichkeiten. Weitere Punkte waren eine Resolution zur Beibehaltung des Rettungshubschrauber-Standorts am Klinikum Friedrichshafen, die Umsetzung des ISEK-Leitprojektes „Klimastadt“ sowie die Fortschreibung des Energie- und Klimakonzeptes Friedrichshafen 2030. Außerdem sollte der Gemeinderat über die Beendigung des Bebauungsplan-Verfahrens „GE Adelheidstraße Ost“ und die Aufhebung der Satzung zum Sanierungsgebiet „Stadtquartier Bahnhof-Friedrichstraße“ beraten. Die Beratung wird nachgeholt.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen