Fußgängerinnen angefahren und schwer verletzt

Lesedauer: 2 Min

Fußgängerinnen angefahren und schwer verletzt
Fußgängerinnen angefahren und schwer verletzt (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Zwei Fußgängerinnen sind am Montag und am Dienstag jeweils an Fußgängerüberwegen angefahren und dabei schwer verletzt worden. Das teilt die Polizei mit.

Eine 87-jährige Fußgänger ist am Montagabend, gegen 18.45 Uhr am Fußgängerüberweg in der Ailinger Straße von einem Auto erfasst worden. Eine 68-jährige Autofahrerin war mit ihrem Toyota stadtauswärts unterwegs, als sie auf Höhe der Einmündung Ekkehardstraße die Fußgängerin übersehen hatte, vermutet die Polizei in ihrem Bericht. Die 87-Jährige ging zum Unfallzeitpunkt mit einem Rollator über den dortigen Fußgängerüberweg. Die Seniorin wurde auf der Fahrbahn von der Fahrzeugfront erfasst und zu Boden geschleudert, wobei sie schwere Verletzungen erlitt. Sie musste stationär im Krankenhaus Friedrichshafen aufgenommen werden.

Eine andere Fußgängerin ist dann Tags darauf, am Dienstagmorgen gegen 5.45 Uhr, an der Einmündung Länderöschstraße/Auffahrt B 31 beim Überqueren der Fahrbahn von einem Fahrzeug erfasst worden. Ein 50-jähriger Mann erfasste die Fußgängerin auf dem dortigen Fußgängerüberweg. Die 57-Jährige wurde durch den Zusammenstoß zu Boden gestoßen, schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht. Hierbei erlitt das Unfallopfer eine Platzwunde am Hinterkopf, außerdem klagte sie über Schmerzen im Rücken. Sie wurde deshalb in das Krankenhaus Friedrichshafen gebracht.

So schnell können Notärzte vor Ort sein

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen