Fußball: A-Junioren des VfB treffen fünfmal und verlieren trotzdem

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Im ersten Verbandsstaffelspiel sind die A-Jugendfußballer des VfB Friedrichshafen bei der TSG Young Boys Reutlingen zu Gast gewesen. Mit 7:5 Toren hatten die Reutlinger nach 90 Minuten die Nase vorn. Wer auswärts fünf Tore schießt, sollte mindestens einen Punkt mitnehmen. Auch die B-Juniorenmannschaft des VfB verlor in der Verbandsstaffel am vergangenen Wochenende

Die Häfler A-Junioren hatten in der fünften Minute gegen die Reutlinger die Chance zur Führung doch sie vergaben den Elfmeter. Die Gastgeber führten bereits in der 10. Minute durch Denis Mazrekaj mit 1:0 und legte in der 16. und 26. Minute zum 3:0 nach (Tariq Mohamada). Den Schock steckte der VfB schnell weg denn schon der 30. Minute erzielte Demir Aykan das 1:3 und drei Minuten später war es Valentin Starz der das 2:3 machte. Zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt fiel fast mit dem Halbzeitpfiff das 4:2 durch Antonios Diakogeorgiou. Nach dem Wechsel waren die Häfler die bessere Mannschaft und in der 58. Minute erzielte Demir Aykan das 3:4. Das gab der Mannschaft nochmals einen Schub und in der 68. Minute machte Max Richter den 4:4 Ausgleich. Recht glücklich kamen die Gastgeber zu zwei weiteren Treffer (Ivca Perkic, Enrico Cozzi).

Der VfB zeigte trotzdem Moral und als Leon Lemp in der 81. Minute das 5:6 gelang war die Hoffnung einen Punkt zu holen groß. In der nachspielzeit erzielte Daniel Breuninger das 7:5. „Ich musste kurzfristig fünf Stammspieler ersetzen. Meine Mannschaft hat bis zum Schluss gekämpft. Schade dass sie nicht belohnt wurden. Es waren zu viele individuellen Fehler dabei“, so VfB Trainer Gianpiero Di Nicola.

Zum Saisonauftakt hatte die B-Jugend in der Verbandsstaffel den TUS Ergenzingen zu Gast. Wie in jedem Jahr sind die Gäste für die Häfler ein unbequemer Gegner. Am Ende gewannen die Ergenzinger aufgrund einer starken zweiten Halbzeit mit 4:1. Als sich Moritz Pfeffer gegen drei Gegenspieler durchsetzte stand es 1:0 für die Gastgeber. Die fast gleiche Situation nutzten die Gäste in der 18. Minute zum 1:1 Ausgleich durch Jonas Horvat. Danach ein ausgeglichenes Spiel. Allerdings waren es die Spieler aus Ergenzingen, die trafen. Simon Joshua Walser (34.), Steven Strecker (45.) und Marcel Metzger (60.).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen