Kinder und Jugendlichen demonstrieren im Erntedank-Gottesdienst für „Fridays for Future“.
Kinder und Jugendlichen demonstrieren im Erntedank-Gottesdienst für „Fridays for Future“. (Foto: St. Columban)
Schwäbische Zeitung

Der Erntedank in St. Columban verlief diesmal etwas anders. Das berichtet die Gemeinde in einem Schreiben.

Nach dem Einzugslied, unterstützt von den Kinder und Jugendchören unter der Leitung von Marita Hasenmüller, staunten die Gottesdienstbesucher nicht schlecht über die Demonstration der Kinder und Jugendlichen zum Thema „Fridays for Future“. Das Familiengottesdienstteam griff die aktuelle Themenlage auf und führte über in „Regional ist optimal“.

Im Predigtgespräch zwischen der Gemeindereferent Barbara Kunz und der Landwirtin Birgit Locher wurde die Thematik weitergeführt. Locher zeigte auf, dass mit kleinen Maßnahmen, wie zum Beispiel regional einkaufen, Ressourcen geschont werden können. Um dies zu vertiefen, fand im Anschluss ein Aktionsparcours in Gemeindehaus Arche statt, beio dem zum Beispiel verschiedene Kartoffelsorten probiert, Apfelsaft selbst gepresst, oder Getreide der Region erkannt werden konnte.

Tatkräftig mitgeholfen haben die Pfadfindern DPSG und Ministranten unter anderem mit Kastanienspielen. Unterstützt wurde die Aktion vom katholischen deutschen Frauenbund (KDFB) und der katholischen Erwachsenenbildung (keb).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen