„Fridays for Future Bodensee“ demonstriert fürs Klima

 Fridays for Future Bodensee demonstriert am Freitag, 11. Juni, für mehr Klimaschutz.
Fridays for Future Bodensee demonstriert am Freitag, 11. Juni, für mehr Klimaschutz. (Foto: Martin Schutt/dpa)
Schwäbische Zeitung

Mit Plakaten, Transparenten und Redebeiträgen will die Gruppe „Fridays for Future Bodensee“ am Freitagmittag, 11. Juni, für mehr Klimaschutz demonstrieren. Die Bewegung fordert schnelle Aktionen im Kampf gegen den Klimawandel und einen klaren Plan zur Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels.

Im Rahmen eines bundesweiten Aktiontags will die Ortsgruppe von „Fridays for Future“ laut einer Ankündigung dafür eintreten, dass Klimaschutz und Klimagerechtigkeit auch beim digitalen Parteitag der Grünen vom 11. bis 13. Juni eine Hauptrolle spielen.

Dazu wird die Gruppe am Freitag, 11. Juni, ab 12 Uhr eine Fahrraddemo veranstalten. Treffpunkt ist laut Mitteilung am Stadtbahnhof, danach folgen eine Demoroute durch die Stadt und eine Kundgebung an der Musikmuschel. Im Nachgang zum letzten Aktionstag soll die Verkehrswende ebenfalls ein zentrales Thema sein. In der Region sei im Bezug auf die Bodenseegürtelbahn und den Neubau der B31ein Umdenken nötig, heißt es weiter.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Vermisstenfahndung: Die Polizei sucht diesen Mann

Seit Donnerstagabend wird der 44-jährige Heiko Rebenstorf vermisst. Polizei und Angehörige befürchten, dass ihm etwas zugestoßen sein könnte oder er sich in einer hilflosen Lage befindet.

Heiko Rebenstorf befand sich aktuell auf einem Krankenhausaufenthalt in Bad Saulgau. Dort wurde er am Donnerstag zuletzt gegen 11 Uhr gesehen, als er mit seinem grauen Audi A4 Avant (Baujahr 1996) wegfuhr.

Vermutlich dürfte er zwischenzeitlich seine Wohnanschrift in Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) aufgesucht haben.

Werden Flächen mit Steinen versiegelt, gibt es keinen Lebensraum für Flora und Fauna. Über die Reichweite des Verbots solcher An

Umstrittenes Verbot: Warum der Streit um Schottergärten noch lange andauern könnte

Seit einem Jahr sind Schottergärten in Baden-Württemberg explizit verboten. Genauso lange schwelt bereits ein Streit über das Verbot innerhalb der Landesregierung. Strittig ist vor allem die Frage, wie mit Schottergärten umgegangen werden soll, die bereits vor dem Verbot angelegt wurden.

Klarheit könne nur ein Gerichtsurteil schaffen, heißt es aus dem Umweltministerium. Nur: Bisher hat niemand geklagt – auch, weil das Gesetz vielerorts gar nicht durchgesetzt wird.

 Die Stadt Bad Waldsee bietet Impftermine in der Stadthalle an. Terminvereinbarungen sind noch bis Dienstag möglich.

Impftermine sind noch frei

Für Bürgerinnen und Bürger von Bad Waldsee bietet die Stadt Ende Juni ein weiteres Vorort-Erstimpfangebot in der Stadthalle an – ohne Impfpriorisierung. Die Zweitimpfung würde dann Anfang August stattfinden. Anmeldungen sind noch bis Dienstag möglich.

Die zusätzlichen Impfungen sind nach Angaben der Verwaltung dank der Unterstützung durch das mobile Impfteam Ravensburg (MIT) und des Zentralen Impfzentrums Ulm (ZIZ) sowie ehrenamtlichen Helfern und Mitarbeitern der Stadtverwaltung gelungen.

Mehr Themen