Freundeskreis Polozk leistet „hervorragende Arbeit“

Lesedauer: 2 Min
Das Vorstandsteam (von links): Nelly von Branconi, Tiberius Schmaus, Natallia Bachmann, Wiltrud Fischer, Günter Suchantke, Elvir
Das Vorstandsteam (von links): Nelly von Branconi, Tiberius Schmaus, Natallia Bachmann, Wiltrud Fischer, Günter Suchantke, Elvira Müller, Hubert Weiß. (Foto: oto: Freundeskreis Polozk)
Schwäbische Zeitung

Die Mitglieder des Freundeskreises Polozk haben bei der Hauptversammlung im VfB-Stadionrestaurant den Vorstand entlastet und im Amt bestätigt. Die beiden Vorsitzenden Elvira Müller und Hubert Weiß dankten den Mitgliedern für deren Engagement und zogen eine zufriedene Bilanz des Vereinsjahres 2018.

Beim obligatorischen Jahresempfang im Zeppelin-Restaurant hat der Freundeskreis langjährige Mitglieder geehrt, die Polozker Freunde übermittelten Grüße und dankten für die Unterstützung.

Im Rahmen einer Bürgerreise besuchte zudem eine Gruppe aus Friedrichshafen die Partnerstadt, um neue Kontakte und die Freundschaften zu pflegen. Auch beim Interkulturellen Stadtfest bewirtete der Freundeskreis. Im Juli schließlich kamen 15 Besucher aus Polozk an den See. Zum Jahresende war der Freundeskreis schlißlich auf der Bodensee-Weihnacht verteten und verkaufte „Brötle“, handgestrickte Socken, Moosbeerenmarmelade sowie Kunsthandwerk aus Weißrussland.

Im Rahmen der Vorstandswahlen wurden alle Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt und Wilhelm Müller sagte, der Vorstand leiste eine hervorragende Arbeit, was auch die Vertreterin der Stadt, Helene Kohlöffel unterstrich, wie der Freundeskreis mitteilt.

Mit einem Ausblick auf 2019 bedankten sich die Vorsitzenden bei den Mitgliedern und den Vertretern der Stadt für die angenehme, unbürokratische Zusammenarbeit im Rahmen der Städtepartnerschaft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen