Frauen der HSG scheiden aus Bezirkspokal aus

Lesedauer: 2 Min
 Aus dem Bezirkspokal rausgeflogen sind die Handballerinnen der HSG Friedrichshafen-Fischbach.
Aus dem Bezirkspokal rausgeflogen sind die Handballerinnen der HSG Friedrichshafen-Fischbach. (Foto: Laura Loewel)

Das mit einem kleinen Kader angetretene Frauenteam der HSG Friedrichshafen-Fischbach hat im Handball-Bezirkspokal bei der HSG Langenau-Elchingen keine Chance gehabt. Insbesondere der zweite Durchgang gehörte bei der 22:31-Niederlage der Häflerinnen den Gastgebern.

Dabei hatten die HSG-Frauen von Trainer Damir Turnadzic ihre Sache zu Beginn noch recht ordentlich gemacht und lagen mit 3:1 vorne (6.). Mit zunehmender Spieldauer wendete sich allerdings das Blatt zugunsten von Langenau-Elchingen, das mehr Effektivität in der Chancenverwertung zeigte und nach dem Seitenwechsel konditionell überlegen war.

Zudem leisteten sich die Gäste vom Bodensee zu viele leichte technische Fehler und agierten im Abwehrverbund mitunter nicht geschlossen genug. Folgerichtig baute der Ligakonkurrent von der Alb seinen 16:14-Pausenvorsprung aus und lag nach 46 Minuten mit 24:16 vorne. Am Ende verlor die Häfler Spielgemeinschaft mit 22:31 und ist aus dem Wettbewerb ausgeschieden. „Für mich eine verdiente Niederlage, die allerdings zu hoch ausgefallen ist. Mit dem kleinen Kader war einfach nicht mehr drin“, sagte Turnadzic. Schon am 10. November treffen beide Teams an Ort und Stelle erneut aufeinander – dann jedoch in der Bezirksliga.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen