Fraternität feiert Fasnet im Roncalli-Haus

Lesedauer: 2 Min
Kunterbunt geht’s zu im Roncalli-Haus: Die Fraternität feiert dort Fasnet und die Besucher haben sich „eingehäst“.
Kunterbunt geht’s zu im Roncalli-Haus: Die Fraternität feiert dort Fasnet und die Besucher haben sich „eingehäst“. (Foto: fraternität)
Schwäbische Zeitung

Die Fraternität hat im vollen Sall im Roncalli-Haus in Ailingen mit Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen Fasnet gefeiert. Es wurde gesungen und getanzt und die Mitglieder hatten jede Menge Spaß, wie die Fraternität mitteilt. Rudi Öttl und Seppi Ammann verstanden es, mit ihrer Musik eine ausgelassene Stimmung zu verbreiten.

Sylvia Hiß-Petrowitz versetzte alle zurück in die 50er- und 60er-Jahre, forderte zum Mitsingen ihrer Schlager auf und hatte so manche lustige Geschichte parat, heißt es in der Pressemitteilung.

Zur Stärkung gab es Kaffee und Kuchen und schon ging es weiter mit der Familie Nikschat. Lustige Begebenheiten, in Musik und Gesang verpackt, heizten die Stimmung nochmals so richtig auf.

Den krönenden Abschluss des fröhlichen Nachmittags lieferten die Ailinger Schalmaien, die die Fasnetsfeier der Fraternität alljährlich mit ihrem Besuch erfreuen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen