Franz-Josef Paefgen bleibt Chef des ZF-Aufsichtsrats

Lesedauer: 2 Min
Regionalleiter

Franz-Josef Paefgen bleibt Aufsichtsratsvorsitzender der ZF Friedrichshafen AG. Das hat das neu zusammengesetzte Kontrollgremium am Donnerstag bei seiner konstituierenden Sitzung beschlossen. Der 71-jährige Paefgen, früher Vorstandsvorsitzender von Audi und Bentley, leitet den ZF-Aufsichtsrat seit Dezember 2017. Er war auf Giorgio Behr gefolgt, der im Zuge von Querelen zwischen dem mittlerweile nicht mehr für ZF tätigen Vorstandschef Stefan Sommer, den Gesellschaftern und Teilen des Aufsichtsrats zurückgetreten war. Paefgen sitzt seit April 2008 als Vertreter der Kapitalseite im Gremium und war dem Vernehmen nach nicht unwesentlich an der Kür von Wolf-Henning Scheider zum Nachfolger Sommers beteiligt.

Stellvertreter Paefgens bleibt Frank Iwer, Stabsstellenleiter politische und strategische Planung des Vorstands der IG Metall. Er sitzt seit 2009 auf der Arbeitnehmerseite des ZF-Aufsichtsrats, seit Juli 2014 als stellvertretender Vorsitzender.

Erstmals für die Kapitalseite tätig sind Gisela Lanza, Inhaberin des Lehrstuhls für Produktionssysteme und Qualitätsmanagement des Karlsruher Instituts für Technologie, Axel Strotbek, bis 2017 Audi-Finanzvorstand, und Mohsen Sohi, Vorstands-Chef des Technologiekonzerns Freudenberg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen