Fokus Nichtabstieg: Häfler Faustballer starten in die Rückrunde

 Der Faustball-Verbandsligist VfB Friedrichshafen hofft auf einen positiven Start ins Jahr 2022.
Der Faustball-Verbandsligist VfB Friedrichshafen hofft auf einen positiven Start ins Jahr 2022. (Foto: Symbol: Sport Zink/Imago Images)
Schwäbische.de

Für die Faustballer des VfB Friedrichshafen wird es wieder ernst. Die Häfler Verbandsligamannschaft bestreitet am kommenden Sonntag ihre ersten Spiele im Jahr 2022. In der Vöhlinsporthalle Illertissen geht es ab 10 Uhr für den aktuellen Fünften der Liga gegen den besser postierten Tabellennachbarn TSV Grafenau 2 und Schlusslicht TV Veringendorf.

Es ist zugleich der Start in die Rückrunde, in der die VfB-Faustballer das Ziel Klassenerhalt haben. Dafür benötigt die Mannschaft um Kapitän Fabian Schmidt-Redlin noch einige Zähler. Denn: „Nur ein Punkt trennt uns von der Abstiegszone“, betont Friedrichshafen in seiner Mitteilung. „Daher gilt es am Sonntag mit einem Maximum an Leistung und Konzentration gegen die Teams aus Grafenau und Veringendorf weitere Punkte einzusammeln.

Friedrichshafen will letzten Eindruck bestätigen

Das Hauptaugenmerk liegt ganz klar auf der Begegnung gegen den Letzten TV Veringendorf, der bislang nur einen Punkt holen konnte. Demnach rechnet Friedrichshafen hier fest mit einem Sieg, ohne den Aufsteiger aus dem Landkreis Sigmaringen unterschätzen zu wollen. „Gerade das Unentschieden gegen den TSV Grafenau 2 zeigt, dass man Veringendorf nicht auf die leichte Schulter nehmen darf“, so der VfB.

Grafenau 2 wird aber als stärkerer Gegner eingeschätzt, was auch den bisherigen direkten Duellen geschuldet ist. In schöner Regelmäßigkeit teilten sich die beiden Teams die Punkte – damit könnte der VfB auch am Sonntag leben. Gerne würden die Häfler aber gewinnen, um an Grafenau 2 vorbeizuziehen.

Der VfB hofft, den letzten Eindruck vor der Winterpause zu bestätigen. Da zeigte das Team um Kapitän Schmidt-Redlin eine ansprechende Leistung, und sicherte sich unter anderem einen 3:0-Sieg gegen den Vorletzten TSV Gärtringen 2.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie