Rainer Maucher, Uwe Köppe, Thorsten Hack und Rene Bless (von links) übergeben das Bargeld an Anita Grimm, Geschäftsführung des
Rainer Maucher, Uwe Köppe, Thorsten Hack und Rene Bless (von links) übergeben das Bargeld an Anita Grimm, Geschäftsführung des Kinderhospizes. (Foto: Seehasen-Fanfarenzug)
Schwäbische Zeitung

Nach dem überwältigenden Erfolg der Spendenaktion „Gemeinsam musikalisch helfen“ des Seehasen-Fanfarenzugs haben die Vorstände des Vereins nun die Barspenden selbst an das Kinderhospiz St. Nikolaus überbracht.

Die Musiker waren am 1. Juni durch den Bodenseekreis gereist und haben in allen 23 Städten und Gemeinden des Kreises aufgespielt, um auf das Thema aufmerksam zu machen und um Spenden für das Hospiz zu sammeln. Mit der Aktion konnten über 20 000 Euro gesammelt werden. Obwohl der Fanfarenzug im Vorfeld dafür warb, die Spenden direkt zu überweisen oder bei den Vereinen vor Ort zu spenden, wurden ihnen zahlreiche Spenden direkt in bar mit auf den Weg gegeben, berichten die Verantwortlichen in einem Schreiben. Die Vorstände nutzten nun die Gelegenheit und überbrachten die 6100,45 Euro selbst an das Kinderhospiz und bekamen bei dieser Gelegenheit von der Geschäftsführung eine exklusive Führung durch die Einrichtung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen