Schwäbische Zeitung

Gegen den SV Böblingen ist für die Württembergliga-Junioren des Tennisclubs Friedrichshafen nicht wirklich etwas drin gewesen. Zu stark präsentierten sich die Gastgeber bei ihrem 7:2-Erfolg. Der TCF musste ohne seine Nummer 1 Geremia Rossi antreten.

Max Reinhart (Position sechs) machte seine Sache laut Pressemitteilung sehr gut und verlor gegen einen Gegner, der in der Rangliste höher steht, knapp mit 4:6 und 5:7. Benjamin Buck holte an Fünf den einzigen Einzelpunkt, während alle anderen Häfler Junioren relativ glatt verloren. Im Doppel holten dann noch Michael Walser und Jakob Feyen einen Sieg im Match-Tiebreak und so kam die klare Niederlage zustande. Von der Papierform her haben die TCF-Junioren gegen alle starken Gegner gespielt und benötigen nun in den zwei letzten Begegnungen nur noch Siege für den Klassenerhalt.

Ohne den Verletzten Martin Feyen haben die Herren 40 einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren. Ingo Hartmann, Lars Grabolle, Petr Cejka und Michael Appl sorgten gegen Bernhausen für eine 4:2-Führung und im Doppel überwand Martin Feyen seine Schmerzen und gewann mit Lars Grabolle klar zum fünften und entscheidenden Punkt. Der Sieg im Matchtiebreak von Michael Eberhardt und Andreas Altmann führte dann zum 6:3-Sieg. Die Herren 50 haben in der Verbandsliga nach ihrem klaren 8:1-Erfolg gegen Ehingen wohl mit dem Abstieg nichts mehr zu tun und sind nun vielmehr der härteste Verfolger von Tabellenführer Süßen. Die Herren 60 verloren beim Tabellenführer Sickenhausen ersatzgeschwächt mit 3:6. Das Spiel der Damen 40 in Riedlingen endete zwar 3:3, doch aufgrund eines mehr gewonnenen Satzes gingen die Häflerinnen als Siegerinnen vom Feld. Die Herren 2 bleiben durch ihren 6:3-Erfolg in Biberach weiter ungeschlagen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen