Erfolgreicher Saisonstart für Friedrichshafener Kunstradfahrer

Lesedauer: 3 Min
Kunstrad BZM mit Ceyda Altug am 13. Mai 2018
Kunstrad BZM mit Ceyda Altug am 13. Mai 2018 (Foto: archiv Kram)
Schwäbische Zeitung

Für Ceyda Altug ist es eine Herausforderung. Die zweifache deutsche Schülermeisterin im Kunstradfahren startet in diesem Jahr neu in der Juniorenklasse. Beim Jakob-Heimpel-Gedächtnispokal in Biberach meisterte sie jedoch die erste Herausforderung des Jahres mit Erfolg und erreichte den zweiten Platz. Damit sicherte sich die Sportlerin des RRMV Friedrichshafen die Qualifikation für die baden-württembergische Meisterschaft.

Als erster Starter der Meisterschaft ging die Vierer-Einradmannschaft an den Start. Carina Spahr, Selin Elgün, Julia Eisele und Marina Keinath zeigten dabei noch nicht ihr ganzes Können und mussten einige Fehler in Kauf nehmen. In den kommenden zwei Wochen können an diesen aber noch gearbeitet werden, um an der nächsten Meisterschaft ein besseres Ergebnis auszufahren, heißt es in einer Pressemitteilung. Die vier Mädels erreichten mit 52,21 Punkten trotzdem den ersten Platz.

Bei den Schülern U11 starteten insgesamt fünf Teilnehmer. Vom RRMV ging Robert Schwimmer auf dem dritten Platz gesetzt an den Start. Mit einer persönlicher Bestleistung nahm er mit 36,02 Punkten den dritten Platz auf dem Siegerpodest ein.

Beim Einradfahren der Junioren ging die Vierer-Mannschaft Jana Neuenfeld, Lara Stett, Laura Schwimmer und Lena Käppler an den Start. Die vier Mädels fuhren ihre Kür ohne grobe Fehler durch und freuten sich am Ende über 91,12 Punkte auf der Ergebnistafel. Gleichzeitig bedeutet das Ergebnis auch für sie die Qualifikation zur württembergischen Meisterschaft – und den ersten Platz an diesem Tag.

Die Sechser-Einrad-Mannschaft mit Leoni Grunewald, Lena Käppler, Chiara Bercea, Laura Schwimmer, Clara Rebholz und Anika Eisele konnte krankheitsbedingt nicht starten. Die Mädchen haben in zwei Wochen die Chance, die Qualifikation zu schaffen.

Bei den Schülerinnen U15 mit insgesamt acht Teilnehmerinnen gingen vom RRMV Selina Neuschel und Lena Neuenfeld an den Start. Neuschel erzielte mit 36,09 Punkten eine neue Bestleistung und erreichte Platz 4. Neuenfeld schaffte es mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 61,26 Punkten den dritten Platz.

Nadine Kurz konnte wegen Krankheit nicht starten.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen