Er war dann mal da: Hape Kerkeling besucht Zeppelin-Universität

Lesedauer: 1 Min
 Im Gespräch mit Klaus Schönbach gibt TV-Star Hape Kerkeling Einblicke in sein Leben, in sein Schaffen und Wirken.
Im Gespräch mit Klaus Schönbach gibt TV-Star Hape Kerkeling Einblicke in sein Leben, in sein Schaffen und Wirken. (Foto: ANDY HEINRICH)

Ein Gespräch mit Hape Kerkeling hat am Mittwochabend in der Bürger-Universität an der Zeppelin-Universität (ZU) stattgefunden.

Der beliebte und erfolgreiche Comedian, Moderator, Buchautor, Schauspieler, Sänger und Parodist gab in einem interessanten und sehr unterhaltsamen Dialog mit Klaus Schönbach, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der ZU, Einblicke in sein Leben, sein Wirken und Schaffen.

„Ich bin nicht der lustigste Deutsche“, sagte der vielfach ausgezeichnete Star, um im selben Atemzug seine erfolgreichste Figur Horst Schlämmer zum Besten zu geben. Hape Kerkeling zeigte sich im Gespräch im ausgebuchten Graf-von-Soden-Forum nicht nur charmant und offen, sondern gewohnt witzig und authentisch, vor allem aber ohne jegliche Star-Allüren. Das kam beim Publikum bestens an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen