Freuen sich über die Ehrungen (vordere Reihe, von links): Paul Schmidt, Vorsitzender Hermann Vöhringer, Hugo Wurz, Vorsitzender
Freuen sich über die Ehrungen (vordere Reihe, von links): Paul Schmidt, Vorsitzender Hermann Vöhringer, Hugo Wurz, Vorsitzender Felix Schiedner (vorne rechts) sowie (hintere Reihe) Laudator Achim Schwörer und Vorsitzender Martin Wegis. (Foto: susanne backmeister)
Susanne Backmeister

Der Männerchor Friedrichshafen-Fischbach hat am Freitag zu seinem traditionellen Familienabend in den Gemeindesaal St. Magnus Fischbach eingeladen. „Das ist sozusagen der Jahresabschluss und Vereinspflege für die Mitglieder", erklärte der Vorsitzende Paul Riedmüller. Traditionell werden an diesem Abend auch langjährige aktive Mitglieder geehrt.

In diesem Jahr sind es drei aktive Sänger von insgesamt 210 Mitgliedern, die mit Urkunde und Anstecknadel vom schwäbischen und deutschen Chorverband, bei welchem der Männerchor Friedrichshafen-Fischbach Mitglied ist, ausgezeichnet werden.

Vorsitzender Herrmann Vöhringer ist einer von ihnen. Seit 60 Jahren singt er aktiv im Chor. Warum er damals eingetreten ist, erklärt der heute 77-Jährige so: „Singen bedeutete damals, unter Leute zu kommen. Ich habe immer am Dienstag die Leute gesehen, die zur Chorprobe gingen. Einer hat mich dann mal mitgenommen.“ Die Leidenschaft für das Singen ist ihm geblieben. „Heute baut es mich immer wieder auf. Es ist außerdem schön die Kameraden zu sehen.“

Bei Hugo Wurz (78) ging es über die Leidenschaft für das Singen hinaus. Er wurde für 50 Jahre aktives Singen im Chor ausgezeichnet. Für den gelernten Automechaniker kam der Männerchor immer zuerst. Er ist nicht nur aktiver Sänger im Verein, sondern auch bei allen anderen Aktivitäten besonders engagiert. Der Liebe wegen ist er vor 52 Jahren nach Fischbach gezogen. Auch seine Frau feiert an diesem Abend mit ihm, fügt aber schmunzelnd hinzu: „Singen war immer wichtiger, als unsere beiden Jungs.“ So war er 20 Jahre nie mit ihnen beim Seehasenfest, weil er immer im Keller die Hähnchen aufgetaut und gewürzt habe für den Hähnchenstand des Männerchors auf dem Häfler Seehasenfest, bestätigt sie.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft gab es auch für Paul Schmidt (80) eine Urkunde und Anstecknadel vom schwäbischen Chorverband, die ihn mit Stolz erfüllen. Die ersten 20 Jahre sang er im Männerchor Langenargen. Seit 1999 ist er aktives Mitglied als erster Tenor in Friedrichshafen-Fischbach. „Ich habe gewechselt, weil das Niveau hier viel höher ist. Ich habe schon vor meinem Wechsel immer wieder als Gastsänger ausgeholfen“, erzählt er. Für ihn sei der Männerchor Friedrichshafen-Fischbach immer ein guter Ausgleich zur Arbeit als Modellbaumeister gewesen.

Eine weitere Tradition des Männerchors wurde an diesem Familienabend gefeiert: Jedes aktiv singende Mitglied erhält pro zehn Jahre eine Flasche Wein. Diese gab es am Freitag auch für Wolfgang Ertmer, Ludwig Pollack, der nicht anwesend sein konnte, und Volker Saat, den Schriftführer. Zwei Flaschen Wein für 20 Jahre erhielt Paul Schmidt. Selbstverständlich wurde diese Tradition auch bei den anderen geehrten Mitgliedern eingehalten.

Der Gemeindesaal St. Magnus in Fischbach war mit rund 100 Gästen, bestehend aus Mitgliedern und deren Ehefrauen, gut besucht. Ein warmes Büffet sorgte für das leibliche Wohl und natürlich durfte an dem Abend auch der Gesang nicht fehlen. Dabei bot Chorleiter Erich Hörmann ein breites Repertoire mit seinem Männerchor, angefangen bei der Klassik bis hin zur Moderne. Dargeboten wurde Franz Schuberts „Abendfrieden“, zwei Adventslieder von Lorenz Maierhofer, Hubert von Goiserns „Weit, weit weg“ und die deutsche Bearbeitung des Welthits „Oh Happy Day“. Die Leidenschaft zum Singen ist bei allen Chormitglieder nicht nur deutlich zu hören, sondern auch zu sehen und zu spüren.

Für die Vorsitzenden Paul Riedmüller, Martin Wegis und Felix Schiedner und Chorleiter Erich Hörmann endete der Abend mit einem jungen Neuzugang. Der 26-jährige Simon Jakob Winterhalter unterschrieb seine Mitgliedschaft. Damit ist er nach dem Probesingen das jüngste Mitglied im Männerchor.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen