„Ein guter Ortschaftsrat ist wie eine gute Verdauung“

Lesedauer: 3 Min
 Die Mitglieder des neuen und alten Ortschaftsrats von Raderach (von links): Lukas Nüßle, Lukas Blinka, Alfred Kopp, Michael Fle
Die Mitglieder des neuen und alten Ortschaftsrats von Raderach (von links): Lukas Nüßle, Lukas Blinka, Alfred Kopp, Michael Fleischmann, Stefanie Endress, Marina Stöhr, Martin Groll, Andreas Zindler, Sieghard Freising, Lutz Schauer und Bruno Mainz. (Foto: Kirsten Lichtinger)
kili

Im Raderacher Dorfgemeinschaftshaus hat sich am Donnerstagabend der neue Ortschaftsrat zu seiner konstituierenden Sitzung getroffen. Einige Bürger hatten auf den Besucherstühlen Platz genommen, um bei der feierlichen Verpflichtung der neuen Mitglieder dabei zu sein.

Bei der Kommunalwahl Ende Mai wurden Bruno Mainz, Lukas Nüßle und Michael Fleischmann für die „Unabhängigen Bürger“ in den Ortschaftsrat gewählt. Für die „Freien Bürger“ schafften es Lukas Blinka, Martin Groll, Siegfried Freising und Andreas Zindler in das Gremium. Bruno Mainz wurde wieder zum neuen Raderacher Ortsvorsteher gewählt. Sein Stellvertreter ist jetzt Lukas Blinka. Beide wurden einstimmig gewählt.

„Ein guter Ortschaftsrat ist wie eine gute Verdauung. Solange sie funktioniert, merkt man kaum etwas“, so beschrieb Mainz schmunzelnd die Aufgabe des Gremiums. „Wir möchten den dörflichen Charakter von Raderach erhalten“, erklärte er das Ziel in den kommenden fünf Jahren. Außerdem wünsche sich die Feuerwehr eine eigene Garage für das Notstromaggregat, damit es im Notfall schnell vor Ort ist.

Alfred Kopp seit 25 Jahren dabei

Zuvor hatte der Ortsvorsteher den alten Ortschaftsrat zu seiner letzten Sitzung begrüßt. Er verabschiedete die Räte Stefanie Endrass, Marina Stöhr, Lutz Schauer und Alfred Kopp mit lobenden Worten für ihr beispielhaftes Engagement. Mainz hob besonders die Leistungen von Alfred Kopp hervor. Dieser gehörte dem Gremium 25 Jahre an, davon 15 Jahre als Stellvertretender Ortsvorsteher. Er habe sich für die positive Entwicklung der Unterteuringer Straße, die Einhaltung von Planvorgaben bei Bauvorhaben und für Angelegenheiten der Feuerwehr eingesetzt, so Mainz. Stellvertretend für die neuen Ortschaftsräte sagte Michael Fleischmann: „Wir sind gespannt, was auf uns zukommt.“

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen