Ein Friedrichshafener an vorderster Taekwondo-Front

Lesedauer: 2 Min
 Boris Winkler vom BSV Friedrichshafen ist Nationaltrainer der deutschen Taekwondo-Kämpferinnen.
Boris Winkler vom BSV Friedrichshafen ist Nationaltrainer der deutschen Taekwondo-Kämpferinnen. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Boris Winkler vom Bodensee-Schulsport-Verein (BSV) Friedrichshafen tritt in die Fußstapfen seines Mentors Markus Kohlöffel. Seit Montag leitet Winkler die Geschicke der deutschen Frauen-Nationalmannschaft der Deutschen Taekwondo Union (DTU).

Zu seiner aktiven Zeit gehörte der vierfache deutsche Meister, Vize-Europameister 2008 und zweimalige Europaranglistengewinner (2007 und 2009) dem erweiterten Olympiakader 2008 für Peking an. Seine Trainerkarriere startete der Träger des 5. Dans laut Mitteilung bereits parallel 2006 beim BSV Friedrichshafen. Schon 2009 wurde Winkler in den Trainerstab des Landesleistungszentrums Friedrichshafen der Taekwondo Union Baden-Württemberg (TUBW) berufen und wurde 2011 Landestrainer Baden-Württembergs.

Ab 2015 sammelte der Diplomtrainer internationale Erfahrung am Taekwondo Competence Center (TCC) Friedrichshafen und trainierte die starken Kämpfer vom Bodensee bei den Olympischen Spielen 2016 im brasilianischen Rio de Janeiro. 2016 erhielt Boris Winkler einen Lehrauftrag im Fachbereich Sportwissenschaft an der Exzellenz-Universität Konstanz und wurde 2017 von der DTU zum Disziplintrainer berufen.

Seit Montag folgt er den Spuren seines ehemaligen Trainers und heutigen Trainerkollegens Markus Kohlöffel, ebenfalls vom BSV Friedrichshafen. Kohlöffel war von 2000 bis 2008 Bundestrainer und von 2005 bis 2008 hauptverantwortlich für den Frauenbereich tätig. „Es erfüllt uns am Standort Friedrichshafen, aber auch mich persönlich, mit Stolz, dass ein Zögling unseres Vereins in das höchste Bundestraineramt berufen wurde“, wird Kohlöffel in der Mitteilung des BSV zitiert.

Meist gelesen in der Umgebung
Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen